NetzwerkTotal


Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren

Instagram

   
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Probleme: Heimnetzwerk mit 3 Routern (Gelesen: 1512 mal)
Christoph Schneider
YaBB Newbies
*
Offline


NetzwerkTotal Forum-User

Beiträge: 4
Probleme: Heimnetzwerk mit 3 Routern
06.02.2018 um 13:04:53
 



Hallo Leute,

ich dachte ich blicke schon ein wenig durch, aber das war wohl nichts. Ich möcte ein Heimnetzwerk aus 3 Routern einrichten, die untereinander kommunizieren können. Also, dass ich aus jedem der drei Netze auf NAS und Drucker zugreifen kann.

Folgende Konfiguration:

2. Etage: Fritzbox 6390 Cable // Hausanschluss (Kabel Deutschland)
IP: 192.168.178.1
Subnet: 255.255.255.0

1. Etage: D-LINK DIR 615 WLAN-Router
IP: 192.168.178.22 (angemeldet an Fritzbox)
IP: 192.168.100.1 (Eigenes Netzwerk)
Subnet: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.178.1 (IP der Fritzbox)

Keller: TP-Link Router
IP: 192.168.178.133 (angemeldet an Fritzbox)
IP: 192.168.0.1 (eigenes Netzwerk)
Subnet: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.178.1 (IP der Fritzbox)

Ich habe in der Fritzbox zudem folgende IP4-Routes angelegt:

1. D-Link (1.Etage)
Netzwerk: 192.168.178.22 (IP DLINK an Fritzbox)
Subnet: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.178.1 (IP-der Fritzbox)

1. TP-Link (1.Etage)
Netzwerk: 192.168.178.133 (IP TP-LINK an Fritzbox)
Subnet: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.178.1 (IP-der Fritzbox)

Was geht:
- Jeder Router liefert Internet-Zugang
- Ich kann bei Einwahl über die beiden Sub-Router (D-Link und TP-Link) die Fritzbox anpingen

Was geht nicht:
- Ich kann nicht von einem Sub-Router, den anderen Subrouter anpingen
- Ich kann kein Gerät (Drucker, NAS) im Heimnetz finden, wenn ich nicht im gleichen Subnetz angemeldet bin

Daher meine einfache Frage, was mache ich falsch. Was muss ich machen um vom Netzwerk des DLINK-Routers, den TP-LINK Router anpingen und dessen angemeldete Geräte sehen/nutzen zu können?

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus.

MFG
Schlosser


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
segelgunnar
God Member
*****
Offline



Beiträge: 2283
Geschlecht: male
Re: Probleme: Heimnetzwerk mit 3 Routern
Antwort #1 - 06.02.2018 um 17:07:56
 



Einfache Antwort: zu viele Router! Jeder Router macht nochmal nen  NAT und das wird dann einfach mal nix.

Wieso bitte so viele Router?

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Christoph Schneider
YaBB Newbies
*
Offline


NetzwerkTotal Forum-User

Beiträge: 4
Re: Probleme: Heimnetzwerk mit 3 Routern
Antwort #2 - 06.02.2018 um 17:22:36
 



Warum so viele? Im Prinzip ganz einfach:

1. Router in der 2 Etage / Dachboden: Hier ist der Hauszugangspunkt. Wird auch nicht für WLAN genutzt. Von hier aus Verteile ich nur 2 mal Ethernet an die anderen beiden, bzw. Telefonsignal an die anderen beiden. Vom Dachboden ein WLAN-Signal eine Etage tiefer zu empfangen war leider aussichtlos

2. Router 1 Etage: Hier sind die Wohnräume. Der D-Link Router versorgt die Familie, sowie alle Entertaiment-Geräte mit Internet

3. Router Keller: Hier ist mein Büro. Der TP-Link versorgt NAS, Drucker, div. Arbeitsplätze mit Internet und Ethernet. Das klappt auch geschlossen im Büro sehr gut, leider halt nicht aus dem Netzwerk auf der 1. Etage?

Jetzt muss ich dumm Fragen, da ich keine Ahnung habe:

Warum sind das zu viele Router? Wie müsste ich das aufbauen, welche Alternative gibt es? Bin für jede Antwort dankbar.

Viele Grüße
Schlosser
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
segelgunnar
God Member
*****
Offline



Beiträge: 2283
Geschlecht: male
Re: Probleme: Heimnetzwerk mit 3 Routern
Antwort #3 - 06.02.2018 um 18:01:02
 



Geht es dir mit den ganzen Routern  nur darum, alles mit WLAN abzudecken oder willst du Bereiche voneinander trennen? Das ich mir eigentlich nicht vorstellen, weil du ja auch von überall auf NAS und Drucker willst.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Christoph Schneider
YaBB Newbies
*
Offline


NetzwerkTotal Forum-User

Beiträge: 4
Re: Probleme: Heimnetzwerk mit 3 Routern
Antwort #4 - 06.02.2018 um 18:32:35
 



Teils, Teils:

1. Ich will in der ersten und in der 1. Etage und im Keller Wlan haben. Mit einem Router war dies leider nie möglich

2. Eine Trennung muss nicht sein, zumindestens gibt es keine Notwendigkeit

Ich dachte nur, das ein Router jeweils ein eigens Subnet bildet / bilden muss. Kann ich das auch umgehen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
segelgunnar
God Member
*****
Offline



Beiträge: 2283
Geschlecht: male
Re: Probleme: Heimnetzwerk mit 3 Routern
Antwort #5 - 06.02.2018 um 19:35:44
 



Das ist richtig, jeder router bastelt sich sein eigenes netz und ja, man kann einen Router auch als Accesspoint missbrauchen, dazu wird das alles nur etwas anders gemacht. folge mal dem link im link im link von mir, da sind die entsprechenden Tipps.

http://www.netzwerktotal.de/cgi-bin/forum/yabb/YaBB.pl?num=1517557829

das habe ich auch schon mehrfach in weiteren Themen beschrieben, leider sind die Überschriften der Themen nicht immer zielführend, was dann in erste Linie an den Themeneröffnern lag.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
segelgunnar
God Member
*****
Offline



Beiträge: 2283
Geschlecht: male
Re: Probleme: Heimnetzwerk mit 3 Routern
Antwort #6 - 06.02.2018 um 19:45:32
 



letztendlich hast du dann ein einziges grosses Netz und da gleich noch ein weiteres Thema:

Beherrsche Dein Netz, bevor es dich beherrscht!!

was will ich damit sagen....

Du hast dann nur noch einen Router und zwar den, der am Internetzugang hängt und jetzt kommen ein paar Tips dazu:

1. mache den DHCP-Bereich nur so gross, wie du maximal mobile Geräte hast

2. Feste Geräte, Feste IP's, Mobile Geräte, gerne DHCP
3.Strukturiere dein Netz, als Beispiel bei mir:
1-10 für Feste PC's
40-59 für Mobile Geräte (DHCP-Bereich)
60-69 Multimedia im Schlafzimmer
70-79 Multimedia im Wohnzimmer
80-89 für IP-Cams
90-99 Infrastruktur (NAS,Drucker,Gateways für Funksteckdosen und Gartengeräte)
100 is bei mir der Router (Fritzbox)
101 Accesspoint (FritzRepeater)

Es sind natürlich nicht ansatzweise alle IP's verbraucht, aber auf so gut 2 Dutzend Geräte komme ich locker, wenn auch noch Frauchen mit Handy, Tablet und Notebook da ist,
dazu meine eigenen Notebooks (Privat, Dienst) uswusw...

Das ist jetzt aber nur mal so als Anregung.

und ganz Wichtig: schreib es dir im Notepad oder sonstwo mit!!!

lese dich da mal bisschen ein, bei Fragen, melde Dich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Christoph Schneider
YaBB Newbies
*
Offline


NetzwerkTotal Forum-User

Beiträge: 4
[Gelöst] Probleme: Heimnetzwerk mit 3 Routern
Antwort #7 - 09.02.2018 um 13:28:27
 



Hallo zusammen,

ich wollte mich mal melden, um mitzuteilen das ich mein Problem zu Hause gelöst habe. Danke noch mal für den vielen Input.

Was ich nach wie vor nicht weiß, ist wie ich 3 oder mehr Subnetze mit einander kommunizieren lasse, war aber in meinem Fall auch nicht nötig.

1.) Router zum Internet ist nur noch die Fritzbox
2.) TP-Link und D-Link sind jetzt Switches mit WLAN
3.)
Wichtig!: In keinem der Router darf das LAN-Kabel in den WAN-Port
(Das ist der, wo Internet drauf steht und eine andere Farbe hat)
4.) Die Router bekommen dann eine feste IP im Kreis der Fritzbox, die nicht im DHCP-Kreis liegt

...und fertig. Läuft.

Aus jedem WLAN sind jetzt alle Geräte verfügbar. Das war das Ziel

Danke noch mal für den Input!

Gruß
Schlosser
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken


NetzwerkTotal ForumNetzwerk - Grundinstallation/Benutzerverwaltung und AnwendungenLAN-Verbindung, Ordnerfreigabe (Router, Switches, Proxies, etc.)

Diese Nachricht verlinken: