Flexible BildschirmeDie bekanntesten und wichtigsten Hardware-Hersteller wie LG, Samsung und Sony arbeiten seit Jahren an einem flexiblen Display zusammen. Diese OLED-Prototypen scheinen kurz vor dem Marktstart zu stehen. Die Firma Kateeva will noch dieses Jahr Produktionsmaschinen liefern, um die neue Technik für die Serienherstellung zu ermöglichen. Mit einem neuen Tintenstrahldruckverfahren sollen die Schutzbeschichtungen deutlich schneller auf Roll-OLEDs aufgebracht werden.



Auch interessant: Das Chuwi Hi12 CWI520 12.0-Zoll Tablet PC

 Flexible Bildschirme

Zudem soll die finnische Firma Canatu eine Technik entwickelt haben, die Touchscreens besonders biegsam macht. LG-Manager In-Byung Kang hat angekündigt, dass im Jahr 2017 ein flexibler und transparenter Ultra HD OLED-Display mit mehr als 60-Zoll entwickelt werden soll.

Neues Spielzeug, neues Glück. Ich bin mal gespannt wie sich die neue Technologie weiter entwickelt. Im Vorfeld ein kurzes Video dazu:

Mehr Informationen über die neue Technik und flexible Bildschirme stellt Kevin Bullis in einem Artikel auf Heise unter Technology Review.


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.