D-LinkVor einigen Wochen wurden von den Sicherheitsforschern Peter Adkins und Tiago Caetano Henriques mehrere schwere Sicherheitslücken in D-Link-Routern entdeckt. Angreifer können per Fernzugriff die Router-Einstellungen verändern. Die Sicherheitslücke erlaubt  es auch im lokalen Netz verschiedene Code auf das Gerät zu laden. Diese wurden dann am 11. Januar an D-Link gemeldet. Aktuell folgen endlich viele Updates für verschiedenen D-Link-Router, die diese schweren Sicherheitslücken endgültig schließen sollen.

 D-Link: Firmware-Update


Für alle betroffene Modelle wird demnächst ein Firmware-Update ausgeliefert. Als erstes soll der DIR-820L ein Update erhalten.

Hier noch der Fahrplan für die Firmware-Updates für die anderen D-Link-Router, die von der Sicherheitslücke betroffen sind:

  • 05. März 2015 - DIR-810L
  • 06. März 2015 - DIR-636L
  • 06. März 2015 - DIR-808L
  • 06. März 2015 - DIR-830L
  • 09. März 2015 - DIR-826L
  • 10. März 2015 - DIR-626L
  • 10. März 2015 - DIR-836L

 

Peter Adkins und Tiago Caetano Henriques stellen hier mehr Informationen über die gefundenen Sicherheitslücken bereit, die in D-Link-Routern entdeckt wurden. Sobald die Firmware-Updates verfügbar sind, wird empfohlen diese schnellstmöglich zu installieren.

 

Siehe auch: Netgear-Router verraten Passwörter und WLAN-Schlüssel


Diesen Artikel weiterempfehlen:




InfoVielen Dank für das Lesen des Artikels! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn Du ihn teilst bzw. weiter empfiehlst. Außerdem würde ich mich freuen und es wäre auch toll, wenn Du deinen Adblocker für diese Website deaktivieren würdest. Vielen Dank!



Themen im Trend:

data-ad-format="autorelaxed">








Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen. Beachtet aber, dass eure Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt!


Sicherheitscode
Aktualisieren