Microsoft Surface Pro 4 Teardown Die Bastler von iFixit haben sich das Surface Pro 4 geschnappt und zerlegten das Gerät in kleinste Einzelteile. Nach Angaben von iFixit unterscheidet sich das Layout des neuesten Surface Pro 4 schon von dem Vorgänger. Die SSD soll austauschbar sein und das Akku ist nicht verlötet, sondern festgeklebt. Auch die Akku-Kapazität des Surface Pro 4 ist um zehn Prozent im Vergleich zum Vorgänger kleiner geworden.



Auch interessant: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10

 

Microsoft Surface Pro 4 Teardown

 

Microsoft Surface Pro 4 Teardown

 

Die Displayreparatur bzw. die Demontage ist gegenüber dem Vorgängermodell Surface Pro 3 geringfügig einfacher geworden. Bei der Reparierbarkeit hat das Surface Pro 4 nur zwei von maximal zehn Punkten erhalten.

Das komplette Zerlegevorgang kann direkt bei iFixit mit zahlreichen weiteren Bildern angesehen werden.

In so einem Surface Pro 4 sind es insgesamt nicht viele SMT-Bauteile (SMT= Surface Mount Technologie) verbaut, wie das obige Bild zeigt.

Es ist schon unglaublich, wie man mit nur so geringe Zahl von ICs, MLFs, Transistoren, BGAs, Wiederstände, Spulen und Kondensatoren so eine extrem enorme Leistung des Hightech-Gerätes erzeugen kann.


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.