Microsoft Surface StudioHeute wurde nicht nur das neue Windows 10 Creators Update offiziell vorgestellt, sondern auch Microsofts erste hauseigenen Desktop-PC. Das Gerät heisst ''Microsoft Surface Studio'' und wird einen 28-Zoll-Display mit einer Auflösung von 4500x3000 Pixeln haben und wird im 3:2-Format, 4.5K Ultra HD inklusive Touchscreen gehalten. Surface Studio soll zwischen 2.999 und 4.199 Dollar kosten. Für Deutschland gibt es derzeit weder Preise noch Termine. Der Monitor soll gerade mal 12,3 mm dick sein.



Microsoft Surface Studio: Ultradünner Desktop-PC

 

Microsoft Surface Studio

 

Ausstattungsvarianten:

  • Intel Core i5, 1TB SSD, 8GB RAM, GTX 956M 2GB GPU - 2.999 $
  • Intel Core i7, 1TB SSD, 16GB RAM, GTX 956M 2GB GPU - 3.499 $
  • Intel Core i7, 2TB SSD, 32GB RAM, GTX 980M 4GB GPU - 4.199 $

 

Surface Studio und Surface Dial
Das Surface Studio bietet einen sehr dünnen 28 Zoll 4,5K LCD-Monitor (13,5 Millionen Pixel) mit Touch-Funktion. Dank eines speziellen „Zero Gravity“-Scharniers lässt sich der Monitor vom Desktop Modus in den sogenannten Studio Modus bringen, ein identischer 20 Grad Winkel wie auf einem Zeichenbrett, welcher sich optimal für das digitale Zeichnen und Designen eignet. Zudem kommt es mit der 6. Generation von Intels Core Prozessoren und einem leistungsstarken NVIDIA GeForce Grafikchip. In Kombination mit neuem Zubehör wie dem Surface Dial ermöglicht Surface Studio völlig neue Wege für die Bedienung eines Rechners am Schreibtisch – beispielsweise über intuitiveres Scrollen, Zoomen und Navigieren beim kreativen Arbeiten. Mit Surface Dial wird gerade die Interaktion mit dem digitalen Stift noch natürlicher.

 

Quelle: Microsoft Pressemitteilung

 

Das Surface Studio erscheint am 15. Dezember 2016 zum Weihnachtsgeschäft. Sehr beeindruckend, aber wenn ich mir die Preise ansehe, sind die Geräte wohl eher für die Profis gedacht und werden wahrscheinlich nur im gewerblichen Umfeld seinen Platz finden. Der Rest der Menschheit braucht sowas nicht wirklich.

 

 

 

Was haltet ihr von dem Gerät?

 

Außerdem will Microsoft in Zusammenarbeit mit verschiedenen OEM Partnern VR Geräte auf den Markt bringen.

 

 

Diese VR Geräte kommen wenigstens zu vernünftigen Preisen auf den Markt.

Quelle: Microsoft



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Karsten 2016-10-27 01:19
Schickes Gerät und der Preis ist auch sau geil.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Omega92 2016-10-27 01:27
Ich glaube Microsoft will Apple massiv Konkurrenz machen.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Belmios 2016-10-29 07:48
Wer kauft schon PCs zu solchen Preisen?

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Mobi321 2016-10-29 09:26
Gekauft! (rofl)

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren