Internet Explorer 9Microsoft hat am 16.09.2010 den Internet Explorer 9 (Build-Nummer 9.0.7930.16406) für Windows 7 (32- und 64-Bit) und Windows Vista (32-Bit) veröffentlicht und zum Download freigegeben. Internet Explorer 9 bietet wesentliche Verbesserungen im Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Neben HTML5 Unterstützung hat der Internet Explorer 9 auch in Sachen Geschwindigkeit und Sicherheit einiges zugelegt. Zum ersten Mal unterstützt der Internet Explorer 9 auch Hardware Beschleunigung um Webseiten schneller zu Rendern und somit dem Anwender schneller präsentiert zu werden. 



Internet Explorer 9Bei der Installation des Internet Explorers 9 Beta wird die Menüleiste (Datei, Bearbeiten, Ansicht, etc.) standardmäßig ausgeblendet. Warum Microsoft diese Menüleiste nun ausgeblendet hat, können wir nicht sagen, aber mittels eines kleinen Registryeintrags lässt sich diese Menüleiste oben unterhalb der Adresszeile sehr schnell wieder einblenden. In der folgenden Anleitung zeigen wir Ihnen, wie es funktioniert.



Internet Explorer lädt mit der selben Geschwindigkeit Standardmäßig maximal zwei Downloads gleichzeitig von einer Website. Dieses Limit lässt sich aber erhöhen. Dazu müssen zwei DWORD-Werte (32-Bit) namens "MaxConnectionsPerServer" (die Anzahl der gleichzeitig möglichen Downloads) und "MaxConnectionsPer1_0Server" (die Anzahl gleichzeitiger Verbindungen) vom Internet Explorer 9 Nutzer in der Windows Registry neu angelegt werden. Dies sind die Werte für die maximalen Verbindungen pro Webseite für HTTP 1.0 bzw. HTTP 1.1 Server. In der folgenden Anleitung zeigen wir Ihnen, wie es funktioniert.



Internet Explorer 9Internet Explorer 9 angehefteten und häufig besuchten Webseiten, sehr oft auch als "about:tabs"-Dialog genannt, ermöglichen eine einfache Registerkartenauswahl und -navigation, indem Miniaturen aller in einem Browserfenster geöffneten Webseiten angezeigt werden. Anhand einer Balkengrafik wird auch deutlich, wie oft man bisher die einzelne Webseite aufgerufen hat. Des Weiteren können zum Beispiel auch die geschlossene Registerkarten erneut aufgerufen, die letzte Sitzung wiederhergestellt und das InPrivate-Browsing gestartet werden. Standardmässig zeigt der Internet Explorer zwei Zeilen mit zehn von diesen angehefteten Webseiten an. Dieser Zeilenanzahl lässt sich mittels eines kleinen Registryeintrags auf drei, vier oder fünf erhöhen. In der folgenden Anleitung zeigen wir Ihnen, wie es funktioniert.



Internet Explorer 9Internet Explorer 9 bietet wesentliche Verbesserungen im Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Neben HTML5 Unterstützung hat der Internet Explorer 9 auch in Sachen Geschwindigkeit und Sicherheit einiges zugelegt. Zum ersten Mal unterstützt der Internet Explorer 9 auch Hardware Beschleunigung um Webseiten schneller zu Rendern und somit dem Anwender schneller präsentiert zu werden.