Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

MicrosoftEs sind nur noch vier Monate, bis Microsoft den Support für Windows XP endgültig einstellt. Das bedeutet, dass ab dem 8. April 2014 keine Aktualisierungen oder Sicherheitsupdates sowie technischen Support mehr geben wird. Es wird langsam Zeit zu handeln!



 

 Microsoft

Laut Microsoft kommt das veraltete Betriebssystem auf 14 Prozent aller Rechner in Deutschland zum Einsatz. Sowohl Privatanwender als auch Unternehmen, die  Windows XP weiterhin nutzen werden, müssen mit erhöhten Sicherheitsrisiken und dann mit höheren Kosten rechnen.

Windows XP ist sechs Mal anfälliger für Malware als Windows 8.1. Die Hardware-Hersteller stellen auch keine Treiber für Windows XP mehr zur Verfügung. Gängige Programme laufen dann unter Windows XP nicht mehr, weil viele Software-Versionen werden nur noch für neuere Windows-Versionen programmiert.

Beim Wechsel von Windows XP auf eine modernere Windows-Version, zum Beispiel Windows 8, bietet Microsoft für Privatanwendern, Klein- und Großunternehmen sowie Organisationen auf www.endofsupport.de vielfältige Hilfestellungen an.

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht?
Die Zeit zu handeln ist gekommen!


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.