MicrosoftMicrosoft hat 2013 sehr viel hervorgehoben und erreicht. Und wenn Sie sich fragen, was für Microsoft im Jahr 2013 wichtig war, hat der Konzern dazu ein Video zusammen gefasst, welches die brennende Frage beantwortet. Es ist nicht allzu schwer zu erraten, was alles in dem Video zu sehen ist. Das Surface 2, Yammer mit 8 Millionen Nutzer, die Einführung von Xbox One und viele andere Veröffentlichungen wie das aktuelle Bing, Outlook.com sowie Office 365. Alles wurde in diesem fast zweieinhalb Minuten langem Video erwähnt bzw. erfasst.



2013 war auch finanziell ein gutes Jahr für das Unternehmen. Aber 2014 wird noch interessanter sein, da dass Unternehmen sich in der Richtung von Einrichtung und Dienstleistungen mit einem neuen Smartphone und vor allem einem neuen CEO an der Spitze des Konzerns bewegt.

Auch ein neues Gerücht sagt, dass Microsoft ein Umfangreiches Update für Windows 8.1 im April 2014 veröffentlichen will. Das Update soll entweder "Windows 8.+" oder "Windows 8.1 Update 1" heißen. Vom 2. bis 4. April 2014 findet in San Francisco die Microsoft-Entwicklerkonferenz BUILD statt. Somit ist die Veröffentlichung des Updates im April 2104 also durchaus höchst wahrscheinlich. Außerdem ist die Fusion der Stores von Windows und Windows Phone zu erwarten. Auch das Surface Mini soll 2014 auf den Markt kommen. Dann lassen wir uns mal überraschen, ich bin ja schon sehr gespannt.

Microsoft

Und jetzt schaut euch nun mal das zweieinhalb Minuten lange Video - Microsoft im Jahr 2013:



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren