Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

OneDriveIch hatte bereits darüber berichtet, dass Microsoft die Namensrechte durch einem Markenstreit mit dem Sender Sky an SkyDrive vor einem britischen Gericht verloren hatte und SkyDrive in OneDrive umbenennen musste. Nun sind erste Screenshots von OneDrive.com ins Netz gelangt, die aber keine großartigen Neuerungen zeigen. Nach genauer Betrachtung der Bilder, fällt eine neue Funktion mit dem Namen "co-owned folders" auf. Dank der neuen Funktion, können zum Beispiel OneDrive-Nutzer ihre Ordner mit anderen Usern teilen.



Wie es ausschaut können für die Ordner verschiedene Mitbesitzer festgelegt werden. Nach Einladung des Hauptbesitzers können Dateien in diesem Ordner von mehreren User ebenfalls hochgeladen oder gelöscht werden. Alle geteilte Ordner können dann lokal auf den eigenen Computer synchronisiert werden.

OneDrive: Erste Screenshots zeigen neue Funktionen

OneDrive: Erste Screenshots zeigen neue Funktionen

OneDrive: Erste Screenshots zeigen neue Funktionen

 

 

Wann Microsoft alle Änderungen und offiziellen Start von OneDrive.com vorstellen will, ist noch nicht bekannt.

via


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.