Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Internet Explorer 8Ich habe lange überlägt, ob ich diese News schreiben soll, aber es gibt bestimmt unter Euch noch viele Windows XP und Internet Explorer 8 Nutzer. Eine so genannte 'Zero Day Initiative' von Hewlett-Packard hat Details zu einer Lücke im Internet Explorer 8 veröffentlicht. Diese Lücke wurde bereits im Oktober 2013 dem Microsoft mitgeteilt und bis heute nicht geschlossen.



Das Redmonder Unternehmen hatt dann im Februar 2014 eine Rückmeldung an HP versendet in der stand, dass das Problem reproduziert werden könnte. Einen Patch gab es nicht und wird es wohl in Zukunft auch nicht mehr geben, weil der Support für Windows XP im April endete. Bisher wurden noch keine aktiven Exploit registriert und andere Versionen von Internet Explorer sind von der Schwachstelle nicht betroffen, so Microsoft.

Internet Explorer 8

Stadessen empfiehlt Microsoft den Nutzern des Internet Explorer 8 die Internet-Sicherheitseinstellungen auf "hoch" zu setzen. Damit werden die ActiveX Controls und Active Scripting geblockt.

Die Beschreibung der Sicherheitslücke mit der ID-Nummer CVE-2014-1770 kann man sich unter HPs Tipping Point Zero-Day Initiative, kurz auch ZDI genannt, genauer ansehen. 


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.