Windows 9Eine der Hauptziele von Microsoft ist mit der Veröffentlichung von Windows 9 noch mehr Kunden bzw. Nutzer zu gewinnen. Nutzer, die momentan immer noch mit Windows 7 arbeiten. Windows 8 wird wohl definitiv kein Verkaufsschlager mehr werden, deshalb muss sich das Redmonder Unternehmen bei der Entwicklung des kommenden Betriebssystems an den momentan unzufriedenen Windows 8 Nutzern und deren Wünschen orientieren und versuchen Windows 9 noch mehr schmackhafter zu machen, so dass das Betriebssystem wieder zu einem Kassenschlager wird.



Auch interessant: Das Chuwi Hi12 CWI520 12.0-Zoll Tablet PC

Außerdem muss Microsoft mit Windows 9 die aktuellen Windows 7 Nutzer anlocken. Wie? Das klassische Startmenü muss wieder im Vordergrund stehen. Auch das unübersichtliche Kachelsystem wird immer wieder heftig kritisiert und muss den Wünschen der PC-Nutzer gerecht werden.

Die Journalistin Mary Jo Foley soll erfahren haben, dass bei dem voraussichtlich im Frühjahr 2015 erscheinenden Betriebssystem Windows 9 die Oberfläche weiterhin im Kachel-Look lediglich nur auf Smartphones und Tablets erscheinen soll. Auch ein Startmenü wir kommen, aber nicht in der Form wie wir es kennen. Dieses wird dann im Vordergrund stehen.

Weiterhin soll es eine Möglichkeit geben, dass die Windows-Nutzer die sich mittlerweile mit der Kacheloberfläche angefreundet haben die Kacheloberfläche bei Bedarf selbst aktivieren können. Diese Option soll aber keine Grundeinstellung von Windows 9 sein. Der PC-Nutzer soll selbst entscheiden, ob er die Kacheloberfläche nutzen will oder auch nicht.

Auch diese Informationen sind mit Vorsicht zu genießen. Microsoft selbst hat sich diesbezüglich noch nicht offiziell geäußert.

Quelle: ZDNet

 

Mehr zum Thema:


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.