MicrosoftDer Software-Konzern Microsoft hat eine Warnung vor einer neu entdeckten OLS-Sicherheitslücke veröffentlicht. Betroffen sind alle Windows-Versionen ab Windows Vista mit Ausnahme von Windows Server 2003. Nutzer werden gebeten, PowerPoint-Präsentationen die von unbekannten Quellen zum Bespiel per Mail zugeschickt bekommen, nicht zu öffnen. Das Problem ist in den Routinen fürs Object Linking and Embedding (kurz OLE genannt) verborgen.



 

Bis ein offizieller Patch des Betriebssystems zur Verfügung steht, empfehlt Microsoft einen Notfallpatch in Form eines Fix-it-Paketes (KB3010060) zu installieren, so dass keinen Schäden angerichtet werden können. Das bereit gestellte Fix-it schließt zwar die Lücke nicht, leitet aber wenigstens die Anfragen von einem Remote-Zugriff um.

Ob andere Office-Dokumente von dieser Sicherheitslücke auch betroffen sind, ist bisher noch nicht bekannt. Auf jeden Fall die Installation des Fix-it kann nicht schaden. Microsoft arbeitet derzeit an einem Patch für die Sicherheitslücke.

Quelle: TechNet / TechNet Blog



Diesen Artikel weiterempfehlen:



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren