Internet ExplorerAn alle Nutzer des Internet-Explorers: Microsoft hat auf die Sicherheitslücke im Verschlüsselungsprotokoll SSL 3.0 reagiert und hat dazu ein Fix-it-Tool (51024) für den Internet Explorer zur Verfügung gestellt. Mit diesem Fix-iT wird zuerst einmal das Verschlüsselungsprotokoll SSL 3.0 im Browser komplett deaktiviert. SSL 3.0 kann aber auch manuell im Internet Explorer deaktiviert werden. Wie es funktioniert zeige ich weiter unten.



Um die seit Mitte Oktober bekannte Sicherheitslücke in der SSL 3.0 Verschlüsselung manuell zu deaktivieren, klickt man in den Browser-Einstellungen auf "Internetoptionen" und dann auf "Erweitert". Unter dem Punkt "Sicherheit" entfernt man den Haken bei "SSL 3.0 verwenden".

Zu beachten ist aber auch, dass der Haken zu TLS 1.0, TLS 1.1 und TLS 1.2 aktiviert werden soll.

Microsoft Internet Explorer Fix it 51024 - SSL 3.0

Bis eine permanentere Lösung gefunden ist, empfiehlt Microsoft im Browser (Internet Explorer) das Verschlüsselungsprotokoll SSL 3.0 mit Hilfe von den unten genannten Fix-it zu deaktivieren. Ein Update für den Browser wird bestimmt demnächst veröffentlicht.

Download:

 

Diese beiden Fix-it sind für Windows Server 2012 R2, Windows 8.1, Windows RT 8.1, Windows Server 2012, Windows 8, Windows RT, Windows Server 2008 R2 SP1, Windows Web Server 2008 R2, Windows 7 SP1, Windows Server 2008 SP2, Windows Vista SP2 und Windows Server 2003 SP2 bestimmt.

Quelle: Microsoft security advisory: Vulnerability in SSL 3.0 could allow information disclosure

 

Wie man SSL 3.0 im Google Chrome deaktivier, kann man unter POODLE Disabling SSLv3 Support in Browsers nachschauen. Google Chrome muss mit einem Startparameter ausgeführt werden.

Auch Firefox ist von dieser SSL-Sicherheitslücke betroffen. Mehrere Informationen dazu können auch unter The POODLE Attack and the End of SSL 3.0 angesehen werden. Ab Firefox 34 (soll ca. am 25. November veröffentlicht werden) wird SSL 3.0 standardmäßig komplett deaktiviert.





Diesen Artikel weiterempfehlen:



InfoNetzwerkTotal Leserhilfe - Sponsert uns!
Werdet ein Sponsor von NetzwerkTotal und helft uns, die Website auf die nächste Stufe zu bringen. Bei uns im Forum könnt ihr euch Hilfe für eure Probleme holen oder anderen Usern helfen. Ihr könnt diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Eine kleine Spende/Donation, als eure Unterstützung würde uns auch sehr freuen. Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung, auch über Nutzung unseres Amazon-Partner-Links. Damit hilft ihr uns weiterhin auf nervige Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Im Namen des gesamten Teams von NetzwerkTotal bedanken wir uns für all euren Support!


Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen. Beachtet aber, dass eure Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt!


Sicherheitscode
Aktualisieren