Microsoft Patch-DayHeute zum allmonatigen Patch-Day im Februar 2015 hat Microsoft viele Sicherheitsupdates für seine Produkte veröffentlicht. Es sind mehrere Updates für Windows, Office, Exchange, Internet Explorer zur Verfügung gestellt worden. Damit hat der Konzern viele Sicherheitslücken geschlossen und fordert alle Benutzer auf, alle verfügbaren Updates so schnell wie möglich zu installieren. Entweder über die in Windows integrierte Update-Funktion oder durch den manuellen Download über das Download-Center. Nachfolgend stelle ich eine Zusammenfassung aller Sicherheits-Bulletins im Februar 2015 vor.



Betroffen sind Internet Explorer 6, Internet Explorer 7, Internet Explorer 8, Internet Explorer 9, Internet Explorer 10 und Internet Explorer 11, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2 sowie Office Word 2007, Word 2010, Word 2013 und 2013 RT, Office für Mac 2011 und Word Viewer.

Microsoft Patch-Day

Alle Patches sind im Laufe des heutigen Dienstags ab ungefähr 19:00 Uhr deutscher Zeit standardmäßig über die Update-Funktion von Windows verteilt. Durch die regelmäßige Installation von Microsoft Sicherheits-Updates können Sie zum Schutz Ihres Computers beitragen.

 

Neueste Sicherheitsupdates - Patch-Day im Februar 2015:

Bulletinnummer

Bulletintitel

KB-Artikel

MS15-009

Sicherheitsupdate für Internet Explorer (3034682)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich bekannt gegebene und vierzig vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Internet Explorer. Die schwerwiegenderen dieser Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite mit Internet Explorer anzeigt. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der aktuelle Benutzer erlangen. Benutzer mit Konten, die über weniger Systemrechte verfügen, sind davon möglicherweise weniger betroffen als Benutzer mit Administratorrechten.

KB3034682

MS15-010

Sicherheitsanfälligkeiten in Windows-Kernelmodustreiber können Remotecodeausführung ermöglichen (3036220)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit und fünf vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Windows. Die schwerwiegendste Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer einen Benutzer dazu verleitet, ein speziell gestaltetes Dokument zu öffnen oder eine nicht vertrauenswürdige Website zu besuchen, in das bzw. die TrueType-Schriftartdateien eingebettet sind.

KB3036220

MS15-011

Sicherheitsanfälligkeit in Gruppenrichtlinie kann Remotecodeausführung ermöglichen (3000483)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer einen Benutzer mit einem in eine Domäne eingebundenen System dazu verleitet, eine Verbindung mit einem vom Angreifer gesteuerten Netzwerk herzustellen. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit ausnutzt, könnte im Ernstfall die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen.

KB3000483

MS15-012

Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office können Remotecodeausführung ermöglichen (3032328)

Dieses Sicherheitsupdate behebt drei vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office. Diese Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Microsoft Office-Datei öffnet. Ein Angreifer, der die Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte erlangen wie der aktuelle Benutzer. Benutzer mit Konten, die über weniger Systemrechte verfügen, sind davon möglicherweise weniger betroffen als Benutzer mit Administratorrechten.

KB3032328

MS15-013

Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Office kann Umgehung der Sicherheitsfunktion ermöglichen (3033857)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Office. Die Sicherheitsanfälligkeit kann eine Umgehung der Sicherheitsfunktion ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Microsoft Office-Datei öffnet. Die Umgehung der Sicherheitsfunktion allein ermöglicht nicht die Ausführung von beliebigem Code. Ein Angreifer kann diese Sicherheitsanfälligkeit durch die Umgehung der Sicherheitsfunktion in Verbindung mit einer anderen Sicherheitsanfälligkeit verwenden, etwa eine Sicherheitsanfälligkeit bezüglich Remotecodeausführung, um beliebigen Code auszuführen.

KB3033857

MS15-014

Sicherheitsanfälligkeit in Gruppenrichtlinie kann Umgehung der Sicherheitsfunktion ermöglichen (3004361)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeit kann eine Umgehung der Sicherheitsfunktion ermöglichen, wenn es einem Angreifer durch einen Man-in-the-Middle-Angriff gelingt, die Richtliniendatei für das Gruppenrichtlinien-Sicherheitskonfigurationsmodul auf dem betroffenen System zu beschädigen oder unlesbar zu machen. Dies führt dazu, dass die Gruppenrichtlinieneinstellungen auf dem betroffenen System auf die Standardwerte und einen möglicherweise weniger sicheren Zustand zurückgesetzt werden.

KB3004361

MS15-015

Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows kann Rechteerweiterungen ermöglichen (3031432)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeit kann es einem Angreifer ermöglichen, das Fehlen von Sicherheitsprüfungen bezüglich der Identitätswechselebene auszunutzen, um während der Prozesserstellung Berechtigungen zu erhöhen. Ein authentifizierter Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, kann Administratoranmeldeinformationen erlangen und diese zum Erhöhen von Berechtigungen verwenden. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen administrativen Benutzerrechten erstellen.

KB3031432

MS15-016

Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Graphics-Komponente kann Offenlegung von Informationen ermöglichen (3029944)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Diese Sicherheitsanfälligkeit kann die Offenlegung von Informationen ermöglichen, wenn ein Benutzer eine Website besucht, die speziell gestaltete TIFF-Inhalte enthält. Diese Sicherheitsanfälligkeit ermöglicht einem Angreifer keine Codeausführung oder direkte Erhöhung von Benutzerberechtigungen, sondern kann genutzt werden, um Informationen zu sammeln, mit denen das betroffene System noch weiter gefährdet werden könnte.

KB3029944

MS15-017

Sicherheitsanfälligkeit in Virtual Machine Manager kann Rechteerweiterungen ermöglichen (3035898)

Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Virtual Machine Manager (VMM). Die Sicherheitsanfälligkeit kann Rechteerweiterungen ermöglichen, wenn sich ein Angreifer bei einem betroffenen System anmeldet. Ein Angreifer benötigt gültige Active Directory-Anmeldeinformationen und muss sich mit diesen Anmeldeinformationen anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeit ausnutzen zu können.

KB3019215

Quelle: Microsoft

 

Weitere Infos sind auch unter Microsoft Sicherheitsupdates vom Februar 2015 abrufbar.

 

Nebenbei wurde heute auch das Microsoft Windows-Tool Version 5.21 zum Entfernen bösartiger Software veröffentlicht und zum Download freigegeben. Das Tool zum Entfernen bösartiger Software überprüft Ihren Computer auf Infektionen durch bestimmte, weit verbreitete schädliche Software und entfernt diese.

Microsoft stellt immer am zweiten Dienstag jeden Monats eine aktualisierte Version des Tools zur Verfügung und heute ist es soweit.

Download:

 

 

Abschließend bleibt noch zu sagen: Viel Erfolg beim Aktualisieren Eurer Systeme!



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren