XboxDas nächste große Update für die Xbox One steht im März an. Larry Major Nelsonhat Hryb hat in Zusammenarbeit mit Richard Irwin (Mitglied des Xbox Engeneering Teams) ein Video mit den neusten Features zusammengestellt. Dort lenkt er gleich auf die wichtigste Neuerung die Screenshot-Funktion. Die Aufnahme löst man entweder mit einem Doppelklick auf den Xbox-Button aus oder mit der Sprachfunktion wo es heißt Xbox take a screenshot. Der Screenshot ist dann in der Upload-App gespeichert kann bisher allerdings nur als Hintergrundbild eingestellt.



March Update for Xbox One Preview

Um den Screenshot im Aktivitäts-Feed zu teilen oder an eine Nachricht anzuhängen benötigt es noch etwas Zeit. Diese beiden Funktionen kommen erst in einem darauffolgendem Update.

Eine weitere Neuerung ist die Transparenz der Tiles einzustellen. Das ganze passiert über die "Einstellungen" und "My Xbox" und dann unter der Option "Tile tranparency".

Außerdem wird die Verbindung zu anderen Spielern verstärkt indem man sich künftig mit seinem realen Namen mit anderen Spielern in Verbindung setzten kann und Personen vorgeschlagen werden die man eventuell kennen könnte. Das können zum einen Nutzer sein mit denen man häufig spielt oder deren Account man des Öfteren verfolgt hat oder es sich um Clip-Ersteller handelt.

 Zu guter Letzt kann man unter Einstellungen „Privatsphäre“ einstellen ob Microsoft die Daten der Sprachsuche analysieren soll und man kann Spamnachrichten jetzt ganz einfach melden.

Quelle: MajorNelson



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren