WindowsMicrosoft hat mit dem Start von Windows 10 seine Datenschutzbestimmungen (AGBs) angepasst und sammelt jede Menge Telemetrie-Informationen. Der Konzern sammelt Informationen über die Nutzer, egal ob Bing, Cortana, MSN, Microsoft OneDrive, Outlook.com, Skype, Windows, Xbox oder anderen Dienste. Anscheinend sammelt auch Windows 7 und Windows 8/8.1 die Nutzer-Daten genau wie Windows 10. Die Telemetrie-Daten werden an Microsoft übermittelt, nachdem neue Dienste per Updates automatisch nachinstalliert wurden. Die Datensammlung kann aber deaktiviert werden und ich zeige euch wie.



Microsoft

Telemetrie steht für die Übertragung von Messdaten. Nach Angaben von Microsoft (steht in den KB-Artikeln geschrieben) werden nach der Installation der unten aufgelisteten Updates für Windows 7 und Windows 8/8.1 die Telemetrie- bzw. Nutzer-Daten genau wie bei Windows 10 gesammelt und an Microsoft übermittelt.

 

  • KB3022345 - Update for customer experience and diagnostic telemetry
  • KB3068708 - Update for customer experience and diagnostic telemetry
  • KB3075249 - Update that adds telemetry points to consent.exe
  • KB3080149 - Update for customer experience and diagnostic telemetry

 

Hinweis: Diese Updates sind von Microsoft als optional eingestuft und werden somit nicht automatisch installiert.

 

Microsoft schreibt im KB-Artikel (KB3068708), dass der "Diagnostics Tracking Service" nur funktionale Werte auf Windows-Systemen sammelt. Diese werden als Teil des Customer Experience Improvement Program (CEIP) an Microsoft übertragen. In dem KB3075249-Artikel steht allerdings auch, dass die Telemetrie-Punkte in die Benutzerkontensteuerung UAC eingefügt und ebenso an Microsoft übermittelt werden. Allerdings sollen keine Daten wie Name, Adresse oder Telefonnummer übermittelt werden, so der Konzern.

 

Die gesammelten Telemtrie-Daten werden per HTTPS-Protokoll an folgende Microsoft-Server übertragen.

 

  • vortex-win.data.microsoft.com
  • settings-win.data.microsoft.com

 

Änderungen an der Hosts-Datei ändern auch nichts am Verhalten des Betriebssystems. Windows 7 und Windows 8/8.1 ignoriert Zeilen, welche die Namen der Server enthalten.

 

Sammeln von Nutzerdaten in Windows 7 und Windows 8 deaktivieren

Um das Sammeln der Nutzerdaten in Windows 7 und Windows 8.1 zu deaktivieren, entfernt bzw. deinstalliert man einfach die oben genannten vier Updates. Damit die Updates nicht erneut installiert werden, solltet ihr diese langfristig deaktivieren. Durch die Deinstallation sollte man keine Einschränkungen oder Nachteile feststellen.

 

Um die vier genannten KB’s zu deinstallieren, kann man sich eine BAT-Datei erstellen und als Admin ausführen:

@echo off
echo.
echo Folgende Windows-Updates werden deinstalliert:
echo.
echo KB3022345
echo KB3068708
echo KB3075249
echo KB3080149
echo.
echo Nicht vergessen oben aufgefuehrte Updates auszublenden damit diese nicht
echo mehr installiert werden.
echo.
pause
@echo on
call wusa /uninstall /KB:3022345 /quiet /norestart
call wusa /uninstall /KB:3068708 /quiet /norestart
call wusa /uninstall /KB:3075249 /quiet /norestart
call wusa /uninstall /KB:3080149 /quiet /norestart
pause
ENDE

 

via



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar DerErick 2015-08-28 20:02
Danke! ...sehr hilfreich!

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar NoName 2015-09-02 19:22
Die IP Adressen der Namen auflösen und mit PeerBlock blockieren.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren