Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

MicrosoftDer Softwarekonzern aus Redmond hat im Rahmen seines Oxford-Projektes eine weitere Gefühlserkennung API für Entwickler zugänglich gemacht. Eine Gefühlserkennungssoftware kann die Gefühle von Menschen auf Fotos erkennen. Acht mögliche Gefühlsarten wie Ärger, Verachtung, Angst, Ekel, Freude, Traurigkeit und Überraschung können als Wertung dargestellt werden. Selbst einen neutralen Blick kann die API erkennen. Ich habe damit bisschen experimentiert und ich möchte hier meine Ergebnisse vorstellen.



 

 Emotion Recognition Demo

Project Oxford: Emotion Recognition Demo

 

Die Anwendungsgebiete der Software können so unterschiedlich sein. Man kann die Gefühlserkennungssoftware in eine Anwendung einbauen, um zum Beispiel Fotos nach den darauf abgebildeten Gefühlen bzw. Emotionen zu ordnen oder zu durchsuchen. 

Man könnte über Kinect erkennen, ob ein Spieler in einer bestimmten Situation beim Spielen grade zufrieden, überrascht oder traurig ist. Oder aber einfach gar nicht reagiert. 

Die zu analysierenden Fotos werden zuerst von Microsofts Servern verarbeitet und dann erfolgt die Darstellung der konkreten Zahlen als Wertung mit acht möglichen Gefühlsarten.

Wer sich die Technologie der neuen Gefühlserkennungssoftware von Microsoft anschauen oder ausprobieren möchte, kann dies über Emotion APIs tun.

Microsoft stellt auch eine online Live-Demo zur Verfügung.

 

Viel Spaß beim ausprobieren wünsche ich!


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.