Windows PhoneVor dem Diebstahl sensibler Informationen warnt Microsoft in einem aktuellen Security Advisory. Dies kann passieren, wenn man sich mit einem kompromittierten WLAN-Netzwerk verbindet. Der technische Hintergrund ist der, dass wenn man sich mit einem Unternehmens-WLAN verbindet es zur Absicherung über das PEAP-MS-CHAPv2-Verfahren kommt, welches Sicherheitstechnisch nicht mehr auf dem aktuellsten Stand ist. Wenn nun ein gleichnamiges offenes WLAN von einem Hacker gesetzt wird, kann das Passwort des Firmen-WLANS geknackt werden.



Auch interessant: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10

Somit hat der Hacker kompletten Zugang zu dem "echten" Netz. Dadurch droht die Gefahr nicht direkt durch die Windows Phones sondern eher durch die Netze mit denen man sich verbindet. Eine direkte Problemlösung mit Hilfe eines Patches wird es leider nicht geben.

Man kann jedoch verbeugen und die Einstellung "Überprüfung des Server-Zertifikats" aktiviert werden. Damit wird die automatische Verbindung mit einem gleichnamigen Netzwerk verhindert.

via


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.