Microsoft Fix itMicrosoft hat aktuell ein Fix-it Tool veröffentlicht, das die Ausnutzung einer kritischen Sicherheitslücke (CVE-2013-3893) im Internet Explorer verhindern soll. Seit Mitte September ist eine Schwachstelle im Internet Explorer bekannt geworden, die es einem Angreifer ermöglicht über eine Webseite ein Exploit auszuführen. Laut Microsoft sind derzeit Windows-7-Systeme betroffen, auf denen Internet Explorer 9 sowie Office in der Version 2007 oder 2010 installiert sind. Potenziell sind alle Betriebssysteme und Versionen von Internet Explorer 6 bis Internet Explorer 11 betroffen und gefährdet.



 

Internet Explorer

Ein Exploit ist bereits in Umlauf gebracht worden und kann diese Sicherheitslücke im Internet Explorer ausnutzen. Microsoft hat nun ein Programm bereit gestellt, das Angriffe auf diese Schwachstelle verhindern soll. Es handelt sich nur um eine Fix it-Lösung. Also kein richtiges Sicherheits-Update, das die eigentliche Sicherheitslücke schließen würde.

Diese Fix it-Lösung blockiert vielmehr die bekannte Schwachstelle, so dass Angriffe keinen Erfolg mehr haben. Die Fix it-Lösung 51001 muss nur einmal ausgeführt werden und kann jederzeit wieder mit Fix it-Lösung 51002 entfernt werden.

Ob Microsoft die Lücke am kommenden Dienstag im Rahmen des Oktober-Patchday schließen wird, ist offiziell noch nicht bestätigt. Nutzern des Internet Explorers (alle Versionen), die den "Fix-It"-Patch (KB2887505) noch nicht installiert haben, sollten die Installation besser schnellstmöglich durchführen.

Quelle: TechNet Blog



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren