Bei Windows XP wird für Netzwerkverbindungen der neue QoS-Dienst (Quality of Service) eingesetzt. Dieser Dienst beansprucht ca. 20% der verfügbaren Bandbreite.



Auch interessant: Das Chuwi Hi12 CWI520 12.0-Zoll Tablet PC

Über die "lokale Gruppenrichtlinie" lässt sich die reservierte Bandbreite einstellen. Gehen Sie auf "Start -> Ausführen" und geben Sie in das Textfeld "gpedit.msc" ein und klicken Sie dann auf "OK".

Diese Beschränkung existiert nicht!    

Die Funktionsweise des QOS (Quality of Service) ist in der Microsoft KBQ316666 beschrieben. Grundsätzlich steht die gesamte Bandbreite zur Verfügung. Wenn eine Applikation den QoS-Dienst nutzt, kann die reservierte Bandbreite     vorgemerkt werden.

So installieren Sie QoS-Paketplaner:
       
- Klicken Sie auf die LAN-Verbindung, für die Sie QoS-Paketplaner installieren möchten, und anschließend im Menü "Datei" auf "Eigenschaften".
 
- Klicken Sie auf Installieren, dann auf "Dienst" und anschließend auf "Hinzufügen".      
 
- Klicken Sie auf "QoS-Paketplaner" und dann auf "OK".     

 

Hinweis: Bei der Home-Edition von Windows XP gibt es das Bandbreitenlimit übrigens nicht. Es muss hier also auch nichts geändert werden.


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.