Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Nach dem Hochfahren bzw. dem Verbinden von zwei oder mehreren Rechnern im Netzwerk, kann es einige Minuten dauern, bis sich die Rechner im Netzwerk gefunden haben.



Das kann aber auch andere Ursachen haben, deshalb haben wir hier eine Checkliste erstellt:

1. Auf jedem Rechner im Netzwerk muss das TCP/IP Protokoll installiert werden.

2. Client für Microsoft-Netzwerke muss unbedingt installiert sein!

3. Vergeben Sie die IP-Adressen!

Hinweis: Wenn Sie zum Beispiel für den Server-Rechner 192.168.100.001 verwenden, nehmen Sie für den ersten Client: 192.168.100.002 und so weiter (immer fortlaufend) für alle weiteren Rechner und Geräte (Router, Printserver etc.) 

4. Stellen Sie die Subnetmaske auf 255.255.255.0 ein!

5. Alle Rechner sollen in der gleichen Arbeitsgruppe sein.

6. Eine Freigabe von Ordnern oder Laufwerken und evtl. Sicherheitsabfragen muss durchgeführt werden.

 

Hinweis: Wenn Sie einen Windows XP Rechner mit SP2 (Service Pack) haben, sehen Sie auch unter Pkt. 75 weiter nach.


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.