CCleanerPiriform stellte heute für den CCleaner (Crap Cleaner) ein neues Update auf die Version 5.01.5075 zum Download zur Verfügung. Der CCleaner 5 bringt eine modernere Benutzeroberfläche im Windows-8-Look. Das beliebte Reinigungstool CCleaner wurde für die 64-Bit-Versionen von Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 optimiert und beschleunigt. Die neue Version ist viel schicker und vor allem schneller geworden.



Auch interessant: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10

Der CCleaner 5 unterstützt offiziell Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8/8.1 und Windows 10 sowie den Internet Explorer 11, Firefox 34, Google Chrome 39, Microsoft Office und vieles mehr. CCleaner entfernt überflüssige Dateien, Verläufe und Cache von Programmen, um mehr Platz auf der Festplatte zu schaffen. Die Übersicht über alle Neuerungen und Verbesserungen ist im Abschnitt Release Notes zu entnehmen.

CCleaner

Das Programm kann jetzt die Plug-ins des Google-Browsers verwalten und erkennt außerdem Startup-Items von Chrome viel besser als vorher. Zudem wurde auch die Erkennungsroutine zur Systemwiederherstellung deutlich verbessert. Die Ausnahmebehandlung sowie Reporting-Architektur wurde auch aktualisiert.

Release Notes der Version 5.01.5075 vom 18. Dezember 2014:

  • New Disk Analyzer tool
  • Improved Firefox 34 cleaning
  • Improved Opera History cleaning
  • Optimized Memory and CPU usage
  • Improved localization support
  • Minor GUI Improvements
  • Minor bug fixes

 

CCleaner Relese Notes: Version 5.01.5075

Webseite: CCleaner 5.01.5075

Download: CCleaner Download (5.07 MB)

 

Hinweis: Die Freeware kann veraltete Registry-Einträge, temporäre Dateien und Deinstallationsreste löschen. Hierbei handelt es sich um eine Software, die verschiedene Änderungen an Ihrem Betriebssystem (auch in der Registry) vornimmt. Ich rate daher von einer Verwendung auf einem Produktivsystem eine Systemsicherung (Backup) durchzuführen.

 

Mit dem kostenlosen Tool CCEnhancer kann man CCleaner mit über 1000 zusätzlichen Regeln und Definitionen erweitern und Windows-Systeme noch zuverlässiger von bremsenden Inhalten befreien.


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Kommentar verfassen

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.