Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen per E-Mail teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Adobe Jeden Monat bringt Microsoft immer wieder neue Sicherheits-Updates für die Windows-Betriebssysteme. Nicht nur Microsoft sondern auch Adobe hat im Januar zahlreiche Sicherheitslücken in seinen Produkten wie Flash Player und Integrated Runtime (AIR) geschlossen. Nach Angaben des Unternehmens sind mehrere kritische Schwachstellen entdeckt worden, welche unbedingt behoben werden müssten. Anwender sollten alle Updates (Patches) schnellstmöglich installieren.

Adobe Reader



Adobe hat die Schwachstellen im Flash Player als kritisch eingestuft und stellt für die Behebung das Sicherheitsbulletin APSB15-01 zur Verfügung.

Betroffen sind folgende Versionen - Updates sind notwendig:

  • Flash Player Windows + Macintosh auf 16.0.0.257
  • Flash Player Extended Support Release auf 13.0.0.260
  • Flash Player Linux auf 11.2.202.429
  • Flash Player auf Chrome und Internet Explorer auf 16.0.0.257
  • AIR für Android auf 16.0.0.272
  • AIR Runtime auf 16.0.0.245
  • AIR SDK + Compiler auf 16.0.0.272

 

Der aktuelle Flash Player kann sofort in Adobe Flash Player Downloadcenter oder Adobes Downloadseite für AIR herunter geladen und installiert werden.


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!


Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.