Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

WhatsAppMüssen wir bald langfristig mit Werbeschaltungen bei WhatsApp rechnen? Es ist doch so schön, dass der Messenger WhatsApp nicht mit Werbung voll gekleistert ist. Dies kann sich jedoch in naher Zukunft ändern. So soll es laut dem Vize-Präsident und Facebook-Manager David Marcus sein. Auch im Rahmen der DLD-Konferenz wurde vom ehemaligen PayPal-Chef erläutert, dass mit WhatsApp Nachrichten in Zukunft Geld verdient werden soll.



 WhatsApp

Im vergangenen Jahr zahlte das größte Soziale Netzwerk Facebook 23 Milliarden US-Dollar für den Nachrichtendienst WhatsApp. Es wurde versprochen, dass beide Plattformen unabhängig voneinander laufen sollen. Somit könnte es in Zukunft sein, dass WhatsApp bei Nachrichten Werbung von verschiedenen Kunden schaltet.

Laut David Marcus soll der Messenger aber nicht ganz mit Werbung vollgestopft werden, denn WhatsApp soll weiterhin als SMS-Alternative dienen. Nachrichten sind private Angelegenheiten und keiner will mit Werbung vollgespamt werden. Anderseits Facebook hat auch keine Eile, mit dem Messenger Gewinne zu erwirtschaften. Zuerst soll dies aber am Facebook-Messenger getestet werden.

Ich kann mir gut vorstellen und gehe davon aus, dass nach der Testphase die Werbemodelle aus dem Facebook Messenger dann direkt in WhatsApp übernommen werden. 

Wo geht die Zukunft denn nun hin. Es ist jetzt langsam höchste Zeit und ein Grund genug, sich nach WhatsApp-Alternativen umzusehen.


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint. Mit der Nutzung der Kommentare akzeptierst du unsere Datenschutzrichtlinie.