FRITZ!BoxDie Berliner Firma AVM hat heute im Laufe des Tages für die FRITZ!Box 7390 ein neues Update und zwar das FRITZ!OS 6.23 veröffentlicht und zum Download freigegeben. Das Firmware Update mit der Versions-Nummer 84.06.23 bringt einige neuen Funktion mit. Die Performance im Downstream an G.Vector-Anschlüssen wurde verbessert. Außerdem wurden Probleme bei der Nutzung bestimmter Webseiten u.a. Twitter.com behoben. Weitere Verbesserungen in verschiedenen Technologiebereichen und viele Fehler wurden auch behoben.

FRITZ!Box

Neue Leistungsmerkmale:
 
  • Performance im Downstream an G.Vector-Anschlüssen verbessert
  • Probleme bei der Nutzung bestimmter Webseiten u.a. Twitter.com behoben
  • bereits in FRITZ!OS 6.20 enthalten:
  • Neue Diagnose für Funktion und Sicherheit
  • FRITZ!NAS mit HTML-Mediaplayer
  • Neue Möglichkeiten bei der Telefonie
  • Smart Home mit Temperaturanzeige und Countdown

 

Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • Verbesserung - Performance im Downstream an G.Vector-Anschlüssen verbessert.
  • Verbesserung - Stabilität verbessert.
  • Behoben - Probleme bei der Nutzung bestimmter Webseiten u.a. Twitter.com.
  • Behoben - Liste mehrerer Adressen für Blacklist wird unvollständig übernommen.
  • Behoben - VPN-Verbindungsprobleme zu vereinzelten Gegenstellen anderer Hersteller.
  • Verbesserung - Kompatibilität mit Vodafone-IPTV an VDSL-Anschlüssen.
  • Behoben - Autokanalwahl im 5GHz Band nur eingeschränkt funktionsfähig.
  • Behoben - WPS-PIN: Verbindungsversuch signalisiert nach 2 Minuten keinen Timeout.
  • Behoben - WPS-PIN mit Vorgabe der Pin vob der FRITZ!Box funktionierte nicht.
  • Behoben - moeglicher Absturz der Repeater-Basis wenn sich ein Repeater-Slave verbindet.
  • Behoben - angezeigte Repeater-MAC-Adressen stimmen nicht.
  • Behoben - Konfigurationsprobleme bei Nutzung von WEP.
  • Verbesserung - Stabilität verbessert.
  • Behoben - Nach einiger Zeit sind alle oder einige O2/Alice-Rufnummern nicht mehr registriert.
  • Behoben - Häufiges unmotiviertes Blinken der Internet-Telefonie-LED (MWI-Signalisierung).
  • Behoben - keine Registrierung von SIPGate Trunking.
  • Behoben - SSL kann in den DECT E-Maileinstellungen nicht deaktiviert werden.
  • Behoben - Makeln konnte sporadisch nicht ausgeführt werden.
  • Verbesserung - Anrufbeantworter-Memo in Nachrichtenliste sofort sichtbar.
  • Behoben - mögliche Anzeigeprobleme bei einigen Gerätenamen am IP-Client/Repeater.
  • Behoben - Erreichbarkeit der Heimnetzgeräte über den Link war teilweise vertauscht.
  • Behoben - mögliches fehlen der Systemzeit trotz bestehender Internetverbindung.
  • Behoben - Fehlerhafte Berechnung des freien Speichers beim Kopieren von Daten über fritz.nas in bestimmten Situationen.
  • Behoben - Nach dem Erstellen einer Freigabe in FRITZ!NAS muss eine neue Benutzeranmeldung durchgeführt werden.
  • Behoben - Bei einigen UMTS-Sticks mit Speicherkartenslot wurde die SD-Karte nicht eingebunden.
  • Verbesserung - Anzeige von USB-Geräten mit Cardreaderfunktion ohne eingelegte Karte.

 

Die Update-Datei FRITZ.Box_Fon_WLAN_7390.AnnexB.84.06.23.image (15.4 MB) enthält das aktuelle FRITZ!OS 6.23 (Firmware) für die FRITZ!Box 7390.

 

FRITZ!OS-Update: in wenigen Schritten zur aktuellen Version:

Die neue Firmware kann auch über die Benutzeroberfläche des Gerätes aktualisiert werden. Gebe in deinem Internetbrowser "fritz.box" ein und melde dich mit deinem Benutzernamen und Kennwort an. Klicke danach auf den Menüpunkt "Assistenten" -> "Update" bzw. "Firmware aktualisieren" um die FritzBox 7390 mit der aktuellen FRITZ!OS auszustatten. 

 FRITZ!OS-Update

 

Quelle: AVM





Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Wolfgang Wendt 2015-02-04 18:31
...und das Update auf 6.23 bewirkt offenbar (mal wieder?), dass Fritz.NAS in der Netzwerkumgebun g von PCs und Netzwerk-Mediap layern nicht mehr erscheint. Mir hat nur ein Rollback auf 6.20 geholfen, was allerdings eine komplette Neueinrichtung nach sich zieht.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Jens 2015-02-07 15:20
habe das gleiche Problem an 2 Boxen, im Windows Explorer ist die Box nicht mehr sichtbar, mit \\fritz.nas\ nicht mehr zu erreichen.

BITTE LIEBER FRITZ mach das wieder ganz :-(

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Tommy 2015-02-08 10:18
Auch die Webseite myfritz.net soll wieder funktionieren. AVM verbessert diese Seite und will bald eine technisch neue Version präsentieren. Deshalb kann es noch zu einzelnen Unterbrechungen kommen.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Christian Wiesner 2015-02-14 09:15
Kann das Problem mit dem NAS-Server bestätigen, seit Update von 6.20 auf 6.23 heute-Morgen ist das NAS-Laufwerk bei keinem meiner Windows-PCs mehr im Explorer sichtbar.

Man kann aber ein Netzwerklaufwer k darauf einrichten, über die Adresse \\fritz.box\FRI TZ.NAS (für Werkseinstellun g, ersetzt fritz.box ggflls durch Eure IP der Fritzbox, und FRITZ.NAS durch den Namen Eurer NAS-Freigabe), auf dieses kann hier bei mir wunderbar zugegriffen werden.

Anscheinend kann sich die Fritzbox mit 6.23 nicht im Windows-Heimnet zwerk anmelden, anders kann ich mir den Fehler nicht erklären.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Falko Hüsch 2015-02-15 13:36
...kann ich nur bestätigen, nach update auf 6.23 ist der NAS Speicher der Box im Heimnetz nicht mehr vorhanden. Extrem ärgerlich wenn man darauf angewiesen ist...

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Alex 2015-02-16 02:24
Habe das gleiche Problem mit der NAS-Funktion. Alles versucht, auch Reset und neue Freigaben :-).
Habe leider die alte OS-Datei nicht mehr. Kann man die irgendwo herbekommen? Bis das Problem gefixt ist würde ich das OS 6.20 vorziehen. ;-)

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Wolfgang Wendt 2015-03-30 14:14
avm.de/.../...


...aber vorher unbedingt Einstellungen und ggf. Telefonbuch sichern!

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Alexander Hummel 2015-02-20 16:38
Hi Leute,

bei mir lassen sich sowohl iPhone 6 als auch iPad 3 nur noch dann per WLAN connecten, nachdem ich beide Geräte aus der WLAN-Geräte Liste gelöscht habe.

Trenne ich die Verbindung und baue sie erneut auf, schlägt die Verbindung immer fehl.

Fehler bleibt reproduzierbar auch dann, wenn die iGeräte neu gestartet oder die Netzwerkverbind ung geleashed wird.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren