iPhoneMomentan ist wieder mal eine Fehlerhafte-Nachricht unterwegs die mit ihren Messaging-Apps in iOS 7 und iOS 8 die Anwendung beziehungsweiße das komplette Gerät zum Absturz bringt. Besonders die arabische Sprache in Form von Schriftzeichen in einer bestimmten Reihenfolge bringt einen Teil des Systems zum Absturz. Diese sind speziell für die Darstellung von eingehenden Unicode-Nachrichten in Banner-Mitteilungen zuständig.



Nach Erhalt der Nachricht sollte bei jedem Versuch die Message zu öffnen ein Absturz hervorgerufen werden. Auf der Webseite Jailbreaky.com findet man jedoch einen Weg, wie man dieses Problem umgehen kann.

Mit Hilfe der Foto-App soll das Problem behoben weder können. Man muss nur ein Bild direkt aus der App teilen mit dem Kontakt der die Nachricht gesendet hat, und schon lässt sich der Chat öffnen und löschen. 

iPhone

Auch der Konzern Apple weiß über diesen Bug Bescheid und arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung. 

Wenn ich mich richtig entsinnen kann, machte bereits 2014 eine Nachricht die Runden, welche WhatsApp zum Absturz und Bugs brachte.

 


Ähnliche News zum Artikel


Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Gojack 2015-05-29 23:13
Langsam aber sicher kann man wieder zu Android greifen.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.