VirtualBoxOracle hat VirtualBox in der Version 5.1.4 zum kostenlosen Download freigegeben. Das Major Update beinhaltet zahlreiche Fehlerbehebungen und neue Funktionen. Aus diesem Grund muss eine vorherige Version entfernt werden. Mit VirtualBox hat man eine Möglichkeit zahlreiche Betriebssysteme auf einem einzigen PC ohne Risiko virtuell zu betreiben. Mit nur einem einzigen Mausklick wechselt man zwischen unterschiedlichen Betriebssystemen.



 

Die Virtualisierungslösung Oracle VM VirtualBox bringt Vorteile und unerreichte Flexibilität beim IT-Administrieren und stellt eine ideale Alternative zu Microsofts Virtual PC und zur teuren VMWare Workstation dar.

Neben der Unterstützung für Disketten, Audio, CD/DVD-ROM sowie USB bietet das Programm auch Unterstützung der Netzwerkfähigkeiten des Hostsystems für das Gastsystem.

 

VirtualBox
Bildquelle: Oracle VM VirtualBox

 

Folgende Fehler wurden behoben:

  • GUI: show actual VM uptime in the session information window
  • Audio: re-enabled speakers for Mac OS X guests (5.1.0 regression
  • Audio: fixed crashes under certain conditions
  • USB: fixed a hang under certain conditions
  • USB: fixed a hanging guest under certain conditions
  • PIIX4: implemented dummy SMBus controller to prevent annoying Linux kernel warnings about uninitialized SMBus base address
  • NVMe: several fixes to improve stability, fixed a crash while saving a VM state
  • VMDK: Fixed an issue creating fixed size images with certain sizes and the Split2G option enabled
  • VHDX: fixed cloning images with VBoxManage clonehd
  • Storage: Fixed broken bandwidth limitation when the limit is very low
  • EFI: fixed sending debug messages in the EFI firmware if a serial port is enabled
  • OVF: when importing appliances, make sure that the version of the embedded VirtualBox-specific settings is processed, to get the default settings handling right
  • VBoxManage: Don't try to set the medium type if there is no change
  • Linux installer: fixed some scripting issues
  • Linux installer: fixed a path issue on certain Linux distributions
  • Windows hosts: fixed corrupted mouse pointers with some Linux and Solaris guests
  • Linux Additions: made the video driver work on 32-bit guests with large video memory sizes
  • Linux Additions: made the video driver work on kernel 4.7 and later
  • Linux Additions: converted a failure message to an informational one when drivers could not be stopped during upgrade
  • Linux Additions: made the video driver work around an X server bug which cause screen refresh to stop
  • Windows Additions: auto-resizing fixes for Windows 10 guests
  • Windows Additions: fixed VBoxTray problems with Windows 2000

 

 

In diesem Artikel zeige ich euch, wie ihr zum Beispiel Windows 8 Consumer Preview in einer virtuellen Umgebung installieren und nutzen könnt.

Der Download der aktuellen Version von Virtualbox ist auf der Homepage des Herstellers für diverse Plattformen möglich.



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren