AndroidAlle Apps werden offiziell mit Updates aus dem Play Store versorgt. Google hat eine neue Methode entwickelt, um die Größe der Dateien für App-Updates unter Android zu reduzieren. Die Methode nennt sich File-by-File Patching. Somit werden die Updates künftig komprimiert und um 65 Prozent kleiner als bisher. Mit dem File-by-File Patching kann die Einsparung von APK Dateien sogar in Sonderfällen bis 90 Prozent betragen.



Die gute Nachricht ist, dass die Größe der Update Dateien durch die Komprimierung deutlich sinken wird. Die schlechte Nachricht ist aber, dass die Installation der Updates länger dauern wird als sonst.

Warum? Weil es zuerst lokal bestimmt werden muss, was das Update genau ändern soll. 

Android

Die neue Vorgehensweise, die File-by-File Patching genannt wird, beschreibt Android Developers etwas genauer in einem Blog Posting.

 

Auch interessant: Google veröffentlicht Android-Sicherheitspatch für den Dezember 2016

 

Was haltet ihr von der neuen File-by-File Patching genannten Methode für die Komprimierung von Updates für Android Apps?



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren