WhatsAppUpdate siehe am Ende - Die Webseite von WhatsApp ist offenbar einem Hacker-Angriff zum Opfer gefallen und die Server des Unternehmens sind derzeit nicht erreichbar. Verantwortlich dafür ist die palästinensische Hackergruppe KDMS (siehe Twitter-Meldung). Weiterer Schaden durch den Hack ist bislang nicht bekannt. Ob die Nachrichtenübermittlung auch gehackt wurden, ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

Ich war in der Lage noch einen Screenshot der Website whatsapp.com zu machen:

Server von WhatsApp gehackt

Ich hoffen, dass wir jetzt keine merkwürdige WhatsApp-Aktivitäten feststellen. Sobald es neue Informationen gibt, wird diese Meldung aktualisiert. Haltet die Augen offen!

Update 12:10 Uhr - WhatsApp hat sich bislang nicht zu dem Angriff geäußert. Ich bin aber auf weitere Informationen gestoßen. Der WhatsApp-Server soll angeblich nicht direkt betroffen sein. Nach jetzigem Kenntnisstand sind nur die DNS-Server (Domain Name System Server), die WhatsApp nutzt gehackt worden. Diese DNS-Server sind für das Routing der Website verantwortlich und dann durch DNS-Spoofing falsche IP-Adresse für die WhatsApp-Domain liefern. Betroffen soll auch der Antivirushersteller AVG avg.com und Avira avira.com sein.

Also keine Sorgen, die Nutzerdaten scheinen nicht betroffen zu sein.





Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren