Kostenlose Spiele im InternetWer einen PC besitzt, kennt den schönen Zeitvertreib, den Spiele anbieten. Windows-Betriebssysteme haben Spiele wie Solitaire oder Minesweeper bereits vorinstalliert. Es ist eine gute Möglichkeit, abzuschalten und kurz zwischendurch zu entspannen - beispielsweise in der Frühstückspause auf der Arbeit. Allerdings werden die von Windows vorinstallierten Spiele auf die Dauer eintönig. Neue Games wären die Lösung, ein Arbeitgeber wird aber kaum erlauben, dass diese auf dem Firmen-PC installiert werden. Eine Antwort auf dieses Problem sind die sogenannten Browsergames.

Was sind Browsergames?
Es gibt Spiele, die nicht extra auf dem PC installiert werden müssen. Diese werden Browsergames oder auch Flashspiele genannt. Flash ist die Technik, mit der sie programmiert werden. Dadurch ist es möglich, das Spiel mit dem Browser, beispielsweise dem Internet Explorer, aufzurufen und direkt mit dem Spielen loszulegen. Einige Seiten verlangen noch eine kostenlose Registrierung, auf anderen funktioniert es ohne. Die Registrierung ist in den meisten Fällen aber von Vorteil, damit die eigenen Lieblingsgames individuell sortiert werden können. Als angemeldeter User ist es zudem möglich, sich an den Diskussionen der anderen Spieler zu beteiligen.

Kostenlose Spiele im Internet

Für die kurze Frühstückspause am Arbeitsplatz eignen sich Browserspiele sehr gut zum Entspannen und Abschalten. Ob Zuhause oder am Arbeitsplatz - Flashspiele sorgen für kurzweilige Entspannung für zwischendurch.

Was benötige ich zum Spielen?
Die Erklärung der Browsergames zeigt schon, was dafür nötig ist: Ein PC mit Internetverbindung und einen Browser, der Flash unterstützt. Nur diese beiden Sachen sind nötig, um beispielsweise auf kostenlosspielen.net sofort mit dem Spielen loszulegen. Wenn der Browser Flash nicht unterstützt, wird meist eine Meldung mit einem Link zu einem kostenfreien Download angezeigt. Diesen einfach anklicken, die Datei herunterladen und installieren, dann sollten die Flashspiele ohne Probleme funktionieren.

Was für Spiele gibt es?
Es gibt zahlreiche Browsergames. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Knobelfreunde können beispielsweise verschiedene Arten des Kombinationsspiels Mahjongg ausprobieren. Auch Kartenspiele sind mit im Programm, wie auch traditionelle Games. PacMan beispielsweise ist ein Titel aus den Anfängen der Videospiele. Wer allerdings nicht nur einen kurzfristigen Zeitvertreib sucht, kann auf Browsergames zugreifen, die ein langfristiges Spielen im Sinn haben. Bei Drakensang Online wird beispielsweise ein Held erstellt, der dann verschiedene Aufgaben in der Welt lösen muss. Mit der Zeit steigt sein Level, dadurch werden die Aufgaben schwieriger und die Gegner schwerer zu besiegen. Wer lieber etwas aufbaut, als mit einem Helden durch eine Fantasywelt zu laufen, kann unter anderem gut auf Spiele wie Farmerama zurückgreifen: Bei diesem spielt der Nutzer einen Jungbauern, der seinen Bauernhof zum Erfolg führen möchte. Dafür müssen verschiedene Pflanzen angebaut und Tiere versorgt werden. Mit jedem aufgestiegenen Level kommen neue Pflanzen und Tiere hinzu, die der Spieler auf seinem Bauernhof anpflanzen und versorgen kann.

Das richtige Spiel finden
Bei der großen Auswahl an Spielen ist es oft nicht einfach, das für sich richtige zu finden. Ein erster Anhaltspunkt ist, sich selbst zu fragen, welche Art von Games einen reizen würde. Aufbausimulationen oder Rollenspiele beispielsweise. Nach diesem Kriterium lässt sich eine große Zahl von Spielen ausschließen. Auf den meisten Browsergames-Seiten können die Spiele nach Genre sortiert werden, sodass der Nutzer auf einen Blick die für ihn interessanten Spiele sieht. Eine weitere Möglichkeit ist, auf die Bewertung der Nutzer zu achten. Viele Anbieter von kostenlosen Flashspielen geben ihren Usern die Möglichkeit, ein Spiel zu bewerten. Die Games mit der besten Bewertung sind meist die qualitativ hochwertigeren. Auch bei diesen Spielen gibt es immerhin, wie bei allen Computerspielen, die Gefahr, eins zu erwischen, welches nicht die eigenen Erwartungen erfüllt. Da Browsergames aber weder installiert noch gekauft werden müssen, ist dies kein großes Problem. Der Nutzer kann einfach ein anderes ausprobieren, bis er das richtige Flashspiel für sich gefunden hat.





Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren