WhatsAppIch hatte bereits darüber berichtet, dass die neue Version von WhatsApp Messenger für Android Neuerungen bei den Privatsphären-Einstellungen mitgebracht hat. Mit diesem Update kann die neue Android-Version der App den Online-Status verbergen. Vorgestern wurde eine neue Version 2.11.186 der offiziellen WhatsApp Messenger App für Android freigegeben und steht ab sofort im Google Play Store zum Download bereit.



Zu den Neuerungen in der Version 2.11.186 gehört unter anderem:

  • neue Datenschutz-Einstellungen für zuletzt online, Profilbild und Status
  • Kamera-Shortcut, zum schnelleren Senden von Bildern
  • Möglichkeit, WhatsApp Service für einen Freund zu bezahlen
  • Grosse Video-Vorschau im Chat
  • Widget, das ungelesene Nachrichten auf dem Homescreen anzeigt (Android 3.0+)
  • Möglichkeit, Profilbild/Gruppensymbol zu speichern/teilen
  • Fix für Flaggen-Emoji auf Sony Telefonen
  • Fix für Sprachnachrichten-Lautstärke auf Samsung Note 3 und Sony Telefonen

 

WhatsApp Messenger im Google Play Store anzeigen

 

Zum Thema WhatsApp und Sicherheit gab es schon immer dramatische Sicherheitslücken zu vermelden. Und schon wieder hat ein niederländischer Sicherheitsforscher eine Schwachstelle entdeckt. Angreifer können auf den Chat-Verlauf der App zugreifen und die ganze Datenbank, die auf der SD-Karte gespeichert ist problemlos lesen. Das geschieht aber nur dann, wenn ein Nutzer einen Zugriff auf die SD-Karte erlaubt.

Der einzige Schutz vor diesem Problem ist die Deaktivierung des automatischen Backups. Die Automatische Backup-Funktion ist von Grund aus deaktiviert, schreiben viele. Na ja, nicht ganz. WhatsApp erstellt automatisch jeden Morgen um 4 Uhr eine Backup-Datei auf der microSD-Karte des Android-Telefons. Hoffen wir nur, dass WhatsApp etwas daran ändert.

Eine einzige Möglichkeit sich davor zu schützen besteht darin, die alten Backups zu löschen. Die alten Nachrichten wieder herzustellen ist somit nicht mehr möglich.

Und so wird's gemacht:

  • Öffne zum Beispiel die Anwendung "Eigene Dateien" (die App ist auf Android vorhanden)
  • Wähle "Alle Dateien" aus
  • Tippte auf den Ordner "WhatsApp"
  • Wähle "Databases" aus und löschte alle Backups-Dateien

 

Liege ich falsch oder ist das einfach nur Panikmache durch Medien? Ich habe bei mobiflip.de einen sehr interessanten Artikel gefunden. Dort steht, dass die Lücke auf keinen Fall neu ist und so mittlerweile auch nicht mehr besteht.



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren