WKW wurde vom Facebook verdrängtWie die RTL Mediengruppe heute am Freitag mitteilte, wird das Online-Netzwerk "Wer kennt wen" (WKW) möglicherweise ab Mitte des Jahres nicht mehr weiter betrieben und eventuell auch geschlossen werden. Die sinkenden Nutzerzahlen soll der Grund für die Schließung sein. Dem Netzwerk laufen die Mitglieder davon, hiss es. Somit kann WKW offenbar nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden.



 

Nach Angaben von RTL sind insgesamt 40 Angestellte betroffen, die das soziale Netzwerk bisher betreuten. Für einige der Mitarbeiter werden Alternativen im RTL-Konzern gesucht. Andere Beschäftigte müssen leider einen neuen Arbeitsplatz suchen. Weitere Details nennt das Unternehmen dazu aber nicht. WKW wurde vom Facebook verdrängt und RTL gibt den Kampf gegen Facebook auf.

Infografik zu den Top 10 der sozialen Netzwerke:

WKW wurde vom Facebook verdrängt

Selbst eine Überarbeitung der Webseite im November konnte den Trend der sinkenden Nutzerzahlen nicht umkehren. Zudem soll das deutsche Datenschutzrecht sich als Faktor für die Schließung erwiesen haben und die Bindung der Nutzer an das Netzwerk sehr erschwert haben, teilte das Unternehmen mit.

Ob sich jetzt noch ein Investor findet, kann ich mir nicht vorstellen. Denn eine rechtfertigte Investition würde sehr schwierig sein.

Quelle: RTL interactive


Ähnliche News zum Artikel



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Volker Eckert 2014-03-29 18:56
Hallo ich finde dies sehr schade, fast alle Freunde von früher fand ich bei wkw wieder.

Kann die Schließung verhindert werden?

Viele Grüße
Volker Eckert

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar ernst albus 2017-01-01 02:47
Nun ja, diese Nachricht ist ja eine alte Kamelle, netztechnisch betrachtet, aber...hier muss doch noch ein Nachschlag erbracht werden.

WKW war eine sehr eigentständige Seite und sehr komfortabel, etwas mehr den Älteren gewidmet.

Ich habe selbst einige Zeit dort zugebracht, aber nach einiger Zeit für mich entschieden, weil dort, ähnlich wie bei den Facebook-Mitgli edern (wo ich natürlich auch sein muss...) die Kommunikation doch sehr oberflächlich war und das Zwischenmenschl iche eines gewissen Niveaus und den damit verbundenen Interessenslage n entbehrte. Hinzu kam, dass tatsächlich AUCH alte Freunde das WKW als inoffizielle Businessplattfo rm missbraucht haben.

Aber ansonsten war es eine sehr angenehme Seite, weil nur selten verbale Ausrutscher stattfanden, was man für die meisten anderen Seiten inklusive FB nicht gerade behaupten kann.

Als ich also dieser Tage mal wieder dort nach bestimmten Leuten schauen wollte, weil ich jemanden von früher suchte, war ich ziemlich erstaunt, dass ich automatisch zu "seniorbook" umgeleitet worden bin.

Dass RTL dahinter steckte, war mir neu, ich meine, das war nicht von Anfang an so, aber gut, genaues weiß ich nicht mehr.

Fakt ist, im Rahmen dieser Neuvorstellung hat dann RTL das Gewicht eindeutuig auf Senioren verlagert, in der Hoffnung, diese damit gewinnen zu können und einen Reibach dabei zu erzielen. RTL interessiert nämlich nichts anderes, als das.

Ich klinkte mich trotzdem noch mal neu ein, um zu sehen, was sich nun geändert hat und war sehr enttäuscht. Man konnte kein vernünftig gestaltetes Profil mehr einrichten, was ja für die Anderen Anlass war, zu kontaktieren oder auch nicht. Und die internen Kommentare sprachen dann für sich, weil RTL im Grunde für "doofe" Senioren ein reines Werbeforum eingerichtet hat und sonst weiter nichts.

Das alles nun mit der fadenscheinigen Begründung, dass es mit WKW Copyright-Probl eme gegeben hätte.

So vermute ich mal, dass WKW Begehrlichkeite n geweckt hatte und es um den Kauf des Produkts als solches ging. Dabei ist wohl lizenzrechtlich im Nachhinein irgendwas schief gegangen und man musste sich mit seniorbook begnügen - eine selten einfallslose Variante mit noch einfallsloseren Inhalten.

Da wollte wohl jemand wenig investieren und mal schnell eine Weile abräumen und das in sein CV später schreiben lassen wie erfolgreich der Manager XYZ doch RTL bereichert hat.

So in etwa...

Also, die hier niedergelegte Story ist nur ein Fragment des Ganzen...

E. A.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.