Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

Web NewsPinkeln-Verboten sonst landest du auf YouTube: So etwas habe ich noch nicht gehört oder gesehen. Ein Pinkeln-Verboten-Schild warnt und droht in einem tschechischen Städtchen Mikulov vor dem Hotel Marcincák. Das Urinieren ist dort nicht erwünscht. Na ja, ist doch klar. Aber dort wird bei Zuwiderhandlung mit dem YouTube gedroht.



Warum ich das hier poste? Es ist zwar eine Baustellen, die mich eigentlich nichts angeht, aber trotz allem Lesenswert. Die Welt lebt von Ihren einfach gestrickten Charakteren, nein eher von den Verbotsschildern.

Twitter-Nutzer Marek Sotak macht auf das Schild aufmerksam.

 

Die Angelegenheit ist bestimmt ein Fall für die Juristen, wenn die wirklich Videos auf YouTube posten, was ich mir nicht vorstellen kann.

Vielleich verwendet man hier einfach nur eine Werbekampagne als eine neue Strategie, um die Aufmerksamkeit der Besucher auf das Hotel Marcincák zu erregen.


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.