TwitterApps geben Auskunft über Interessen des Nutzers. Der Kurznachrichtendienst Twitter sammelt seit der Aktualisierung der App unter iOS Daten über die installierten Anwendungen (Apps). Die Funktion soll nächste Woche auch für Android eingeführt werden. Twitter will damit gezielter Werbung ausliefern. Die Funktion ist standardmäßig aktiviert und kann erst vom Twitter-Nutzer deaktiviert werden, wenn er eine Liste seiner Anwendungen nicht regelmäßig an Twitter übermitteln möchte. In der Timeline wird über die Aktivierung mit einer Meldung hingewiesen, dass Twitter die Apps auf dem Gerät zur Personalisierung der Erfahrung verwendet.



Was ist das App-Diagramm auf Twitter?

Und so schreibt der Kurznachrichtendienst selbst über diese Funktion:

 

Um Dir eine individuellere Twitter Erfahrung zu ermöglichen, erfassen wir die Liste der auf Deinem Mobilgerät installierten Apps und aktualisieren sie gelegentlich. Auf diese Weise können wir maßgeschneiderte Inhalte bereitstellen, an denen Du interessiert sein könntest.

Quelle: Twitter

 

Auf der Hilfeseite von Twitter findet man mehr Informationen über die o.g. Funktion und das App-Diagramm. Dort wird auch die Deaktivierung der App-Scan-Funktion erläutert.

 

Trotzdem schreibe ich es auch hier, wie man den App-Scan deaktiviert:

Android:

  • Tippe auf das Overflow-Symbol (drei Punkte)
  • Tippe auf Einstellungen
  • Tippe auf den Account, dessen Einstellungen Du ändern möchtest
  • Unter Sonstiges kannst Du die Einstellung in Twitter anhand meiner Apps anpassen ändern

 

iOS:

  • Tippe auf dem Tab Account auf das Zahnrad-Symbol
  • Tippe auf Einstellungen
  • Tippe auf den Account, dessen Einstellungen Du ändern möchtest
  • Unter Datenschutz kannst Du die Einstellung in Twitter anhand meiner Apps anpassen ändern

 

Vielleicht wird es jetzt langsam Zeit, einfach nach einen anderen Twitter-Client zu suchen. Was meint Ihr dazu?



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren