AmazonDie Amazon-Lagerarbeiter wollen wieder erneut streiken und das gerade im Weihnachtsgeschäft. Aktuell ruft die Gewerkschaft Ver.di alle Amazon-Mitarbeiter an fünf Standorten in ganz Deutschland zum dreitägigen Streik auf. In Bad Hersfeld (Hessen), Leipzig (Sachsen), Graben (Bayern), Rheinberg und Werne (beide NRW) soll es ab heute den 15. Dezember 2014 zu einem mehrtägigen Streik kommen und bis Mittwoch den 17. Dezember 2014 andauern.



 

Die Gewerkschaft Ver.di wirbt für diese Aktion mit einem Bild auf der eigenen Webseite:

Chef! Wir sind wieder im geschäft..! Amazon streikt!

 

Viele von Euch stellen sich bestimmt jetzt diese Frage: Kommen die Weihnachts-Bestellungen trotzdem noch rechtzeitig an? Amazon selbst sagt dazu: Streiks hin oder her - Weihnachten wird pünktlich ausgeliefert.

Zum Glück habe ich schon die Geschenke für meine Familie bereits zu Hause und gut versteckt. :-) 

 

Übrigens, viele Kunden dürfen sich dank eines Software-Fehlers über ein richtiges Schnäppchen freuen. Denn eine Software-Panne sorgte bei britischen Händlern für Sorgen und Ärger. Die Preissanpassungs-Software Repricer Express hatte zahlreiche Preise bei Amazon-UK auf ein oder zwei Eurocent (einen britischen Penny) gesenkt. Die Händler dürfen auf keine Entschädigung hoffen. Aber wenigstens ist die fehlerhafte Software gestoppt worden und Amazon selber könnte viele Bestellungen rechtzeitig stornieren. Nichtdestotrotz dürfen sich viele Kunden über einen Schnäppchen freuen. Mehr dazu kann man auch auf der SkyNews Webseite lesen.



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren