Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

HackerLetzter Zeit hören wir ja immer wieder, dass Hacker sich an verschiedenen Firmen, Servern und weiteren zu schaffen machen. Diesmal wurde sogar unsere Regierung direkt angegriffen. Mehrere Websites wurden heute am Mittwoch lahmgelegt. Dazu gehören die Seiten auswaertiges-amt.de, bundestag.de und bundeskanzlerin.de. Kann dies mit dem Besuch unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel bei dem ukrainischen Ministerpräsidenten Arseni Jazenjuk zusammenhängen?



Die pro-russische Hackergruppe CyberBerkut

Der Angriff wurde auch von Seiten des Regierungssprechers Steffen Seibert bestätigt. Bei der Attacke handelt es sich allen Anschein nach um einen DDoS-Angriff. Selbstverständlich werden von dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Gegenmaßnahmen eingeleitet.

Es ist auch bereits bekannt wer hinter diesem Angriff steckt. Die pro-russische Hackergruppe CyberBerkut muss sich für diese Attacke verantworten. Damit soll Druck auf die Regierung ausgeübt werden, keine weitere politische und finanzielle Unterstützung gegen den Konflikt mit Russland zukommen zu lassen.

Ähnliche Attacken der Gruppe hatten wir bereits in der Vergangenheit gegen die NATO.


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint.