YouTubeJeder User der YouTube nutzt, weiß dass zum Ansehen aller Videos der Adobe Flash Player benötigt wird. Die weltweit größte Online-Video-Plattform hat sich nun dazu entschieden, zu effizienteren Web-Technologien zu wechseln und Adobe Flash abzudanken. Mittlerweile wächst die Plattform immer schneller und wird vor allem bei Jugendlichen immer populärer und wichtiger.

 

Google entscheidet sich nun beim Abspielen der Videos auf HTML5 zu setzen. Dies wurde auch vom Google-Angestellten und YouTube-Ingenieur Richard Leider bestätigt.

Somit ist es nun offiziell, dass Videos auf YouTube nicht mehr durch Adobe sondern durch den HTML5-Player in den Browsern Safari 8, Internet Explorer, Chrome, Firefox und der Beta-Version des Firefox Browsers abgespielt werden.

Somit soll die Kompatibilität mit diversen Geräten wie zum Beispiel Smart TVs verbessert werden welche schon länger auf HTML5 bauen. Mit der Umstellung wird es in Zukunft auch keine Probleme mehr mit iOS-Geräten geben die Adobe nicht unterstützen.

 
Auch wir von NetzwerkTotal haben einen eigenen Channel bei YouTube. Schaut doch mal vorbei und eventuell gibt es ein Thema was auch euch interessiert.





Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren