AppleDas Unternehmen Apple wächst von Sekunde zur Sekunde. Somit ist auch das Angebot an den mobilen Anwendungen des Apple Stores immer größer und als am wachsen. Aus diesem Grund muss neuer Platz her. Das Unternehmen will nun mit zwei neuen Rechenzentren in Irland und Dänemark eine neue europäische Infrastruktur für hauseigene Dienste schaffen.



Darunter zählt nicht nur der iTunes Store sondern auch iMessage und der Sprachassistent Siri.

Beide Gebäude sollen bereits 2017 ans Netz gehen. Die Anlagen sollen insgesamt 166.000 Quadratmeter fassen und mit vollständig erneuerbaren Energien betrieben werden. Der Bau soll ungefähr 1,7 Milliarden Euro kosten.



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren