NotebookAm Computer ist es wie im Kleiderschrank: Mit der Zeit sammeln wir immer mehr, bis kein Platz mehr ist. Vor allem Daten und rechenintensive Prozesse benötigen zunehmend Platz. Mit dem praktischen Tool Autoruns werden auch Starteinträge von Tools angezeigt, die sich nicht mehr auf dem PC befinden. DriverView ist ein Tool, das alle auf dem Computer installierten Treiber anzeigt. Blendet man die Microsoft-Treiber aus, werden Treiber von Drittanbietern angezeigt.



Bevor Anwender neue Software online kaufen sollte das System frühlingsfit gemacht werden. Es gibt aber Abhilfe, denn mit ein paar Kniffen kann dem langsamer gewordenen Betriebssystem Dampf gemacht werden und Tools, mit denen der Computer wieder Fahrt aufnimmt.

 

Die Programmverwaltung, die Windows mitliefert, hilft unnötige Software zu deinstallieren. Um herauszufinden, wo die Speicherfresser lauern, listet der Folder Visualizer Dateien nach ihrer Größe auf. Das werden vor allem Backup-Dateien und virtuelle Maschinen sein. Gibt es dafür bereits eine neuere Version, sollte man diese bevorzugen und kann dann getrost den alten Speicherfresser entfernen. Sie haben einen Fehler gefunden?

Bitte markieren Sie die entsprechenden Wörter im Text. Mit nur zwei Klicks melden Sie den Fehler der Redaktion.

 

Mehr Arbeitsspeicher hilft dem Computer nicht nur zuverlässiger und schneller auf Eingaben zu reagieren, sondern erlaubt es vielen Tools, zur gleichen Zeit zu arbeiten. Ein Übermaß zeigt sich mitunter schon beim Starten von Windows, denn zu viele Tools verlängern den Startvorgang teils erheblich. Mit der Entfernung von Datenmüll und einer kleineren Autostartliste arbeitet der Computer wieder zufriedenstellender.

 

Mehr Speed für den Computer

 

Bevor es jedoch ernst wird, sollte ein Backup durchgeführt werden, um die bereits vorhandenen Daten zu sichern. Einige Tools dringen tief in das System, darum empfiehlt sich die Datensicherung. Alte Treiber macht der Device Doctor 2.1 ausfindig, denn das kostenlose Tool sucht veraltete Hardware-Treiber. Mit dem kostenlosen Codec Installer 2.10.4 stößt man auf Codecs, die unter Umständen für Abspielprobleme verantwortlich sind. Das Programm bereinigt auch Ungleichgewichte zwischen mehreren Codecs-Versionen.

 

Dateien machen den Großteil an Ballast aus für den Computer. Mit der Zeit sammeln sich die Patches von Microsoft und so finden sich im Windows-Ordner hunderte Deinstallationsdateien. Diese sogenannten Uninstall-Dateien für die Windows-Bugfixes lassen sich ausforschen und deinstallieren. Eine weitere Sammelstätte ist der Temp-Ordner, wo temporäre Dateien gelagert werden. Dieser Ordner sollte konsequent und regelmäßig bereinigt werden.

 

Auch das Tool AllDup 3.4.24 hilft, Netzwerke, Festplatten und Verzeichnisse nach doppelten Dateien und Dubletten zu durchzusuchen und diese gezielt zu entfernen. Die Löschung ist auch einzeln möglich. Es ist ratsam, bei dem Vorgang maximal eine Systempartition mit einem Suchlauf nach vorhandenen Dubletten zu starten.

 

Neue Computer sind bereits beim Kauf mit Programmen ausgestattet, die nicht jeder Anwender möchte. Diese Programme sind dank Windows mit Programme installieren leicht zu entfernen. PC Decrapifier ist so ein Tool, das vorinstallierte Software sowie Autoupdater-Software. Mit dem kostenlosen AppRemover werden Antivirenprogramme und Sicherheitssoftware entfernt. Nach dem großen Osterputz empfiehlt sich ein Nachcheck mit Revo Uninstaller. Das kostenlose Tool löscht alle verbleibenden Reste zuverlässig und der Computer nimmt endlich wieder Fahrt auf.

 



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren