AdobeEs wurde eine neue Zero-Day-Sicherheitslücke im Adobe Flash Player identifiziert. Adobe und Microsoft haben mit einem Patch für CVE-2015-3113 schnell reagiert und stellten gestern ein außerplanmäßiges Zero-Day Notfall-Update für den Flash Player und Internet Explorer zum Download bereit. Das Update betrifft die Versionen von Adobe Flash Player bis 18.0.161, 13.0.0.292, 11.2.202.466 auf den Betriebssystemen wie Linux, Mac OSX und Windows.



 

Adobe Flash Player 

 

Google Chrome und der Internet Explorer sollen das Update automatisch bekommen. Falls ihr Windows 8/8.1 nutzt und noch kein Update erhalten habt, könnt ihr das Update (Notfall-Patch) von dieser Microsoft-Seite (Patch KB3074219) manuell herunterladen.

Den manuellen Download des Flash-Updates für Windows 7 und älter bietet auch Adobe (CVE-2015-3113) direkt zum Herunterladen an.

 

Weitere Informationen findet man auf Adobe PSIRT und Krebs on Security.

 

P.S.: Nutzer von Windows 10 sind noch gefährdet, denn bislang steht noch kein Update zur Verfügung.


Diesen Artikel weiterempfehlen:




InfoVielen Dank für das Lesen des Artikels! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn Du ihn teilst bzw. weiter empfiehlst. Außerdem würde ich mich freuen und es wäre auch toll, wenn Du deinen Adblocker für diese Website deaktivieren würdest. Vielen Dank!



Themen im Trend:

data-ad-format="autorelaxed">








Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen. Beachtet aber, dass eure Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt!


Sicherheitscode
Aktualisieren