Mobiles Büro auf dem Smartphone oder dem TabletGalt es vor einigen Jahren noch als Fluch, ist das Smartphone heute fixer Bestandteil unseres Alltags. Es hat aber nicht nur unser Leben, unsere Freizeit verändert - es ist mittlerweile auch aus dem Büroalltag nicht mehr wegzudenken. Was bisher an Büroarbeit am Schreibtisch oder dem Computer erledigt wurde, findet immer mehr auf dem mobilen Weg statt. Das Smartphone und das etwas größere Tablet sind die neuen Schreibtische des 21. Jahrhunderts, denn sie sind rund um die Uhr erreichbar und benötigen keinen großen Aufwand.

 

 Mobiles Büro auf dem Smartphone oder dem Tablet

 

Wichtige Helfer für iOS und Android sind praktische Apps für Office und Outlook, die beim Erstellen, Verwalten und Versenden von Rechnungen, Angeboten und wichtiger Geschäftskorrespondenz helfen.

Bei Microsoft Software kaufen, Apps runterladen und schon ist der mobile Schreibtisch bei Sonnenschein und mitten in der Natur kein unerfüllbarer Wunsch mehr. Rund um den Globus mit dem Büro? Mit dem Smartphone ist auch das keine Utopie mehr.

Neben den Office-Apps bietet Microsoft nun sogar Outlook an und sorgt für zweigeteilte Meinungen. Auf dem Smartphone ist der Platz begrenzt, aber für viele Nutzer ist das Abrufen von Mails unterwegs, das Verfassen oder Überarbeiten wichtiger Arbeitsunterlagen mit Programmen wie Word oder Excel dennoch sinnvoll und notwendig.

Die Office-Apps ermöglichen dringende Entscheidungen unabhängig vom Arbeitsplatz und erlauben die uneingeschränkte Verfügbarkeit bei unerwarteten Problemen wie Staus oder die effiziente Nutzung während Wartezeiten. PowerPoint via iPad, Outlook auf Android-Endgeräten - das ist Business auf höchstem Niveau, auch wenn der Schauplatz begrenzt ist auf die jeweiligen Zoll des Endgerätes.

Mittlerweile gibt es das Office für das iOS Betriebssystem mit einem iCloud-Support. Für die Nutzung von iCloud muss auf dem Endgerät allerdings das aktuelle Betriebssystem von Apple, iOS 8, installiert sein. Damit ist es möglich, Dateien, die in Excel, PowerPoint oder Word erstellt worden sind, in den Datenspeichern von Diensten wie OneDrive oder Dropbox abzulegen.

Die praktischen Office-Apps werden im Google Play Store zum Download angeboten. Private Nutzer profitieren von den Apps sogar kostenlos bei den Basisfunktionen. Premium-Funktionen und die Nutzung durch Firmenkunden erfordern nach der Vorgabe von Microsoft ein Office-365-Abo, das allerdings kostenpflichtig ist.

Für einen reibungslosen Betrieb auf dem Android sind KitKat 4.4, ein sieben Zoll großes Display und ein Gigabyte Arbeitsspeicher empfohlen. iWork von Apple ist kostenlos. Mit den iWork-Apps Pages, Keynote und Numbers stehen auch den Apple-Fans mobile Apps für die mobile Textverarbeitung und Kalkulationen zur Verfügung.

Die Zeiten, in denen sich das Business nur vom Büro aus erledigen ließ, sind damit längst vorbei. Mobil ist in, mehr denn je.





Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren