FacebookAn die Facebook-Nutzer: Auf Facebook kursiert derzeit zum wiederholten Mal ein Kettenbrief, mit dem Nutzer den Nutzungsbedingungen (AGB) widersprechen. In dem Kettenbrief steht, dass die kommerzielle Nutzung der vom User hochgeladenen Videos oder Fotos vorher dessen schriftliche Genehmigung erfordere. Tausende Facebook-Nutzer teilen diesen Status aktuell und wissen nicht, dass ihnen das wenig bringt. Diese selbst verfassten Statusbeiträge sind von der rechtlichen Seite nicht haltbar!

Facebook AGB's per Kettenbrief widersprechen ist Sinnlos!

Der folgende Kettenbrief war und ist immer noch ein Fake. Bereits im Dezember 2015 war dieser Kettenbrief im Umlauf und momentan ist er wieder mit dem Datum von Juli 2016 unterwegs. Das Teilen des Statusbeitrages, hat absolut keinen Sinn! 

 

Facebook-Nutzer widersprechen AGB per Kettenbrief

 

Hier der Kettenbrief in seiner vollen Länge:

Es kam gerade ein Bericht im Fernsehen darüber! (Wahlweise:Wenns sogar im Radio kommt) GANZ WICHTIG LEUTE, das muss JEDER VON EUCH MACHEN!!! Sonst droht euren Bildern Gefahr!!! Hiermit erkläre ich folgendes: heute 04. Juli 2016, in Reaktion auf die neuen Facebook Richtlinien. Gemäß den Artikeln l. 111, 112 und 113 des Strafgesetzbuchs, geistiges Eigentum, erkläre ich, dass meine Rechte an allen meinen persönlichen Daten, Zeichnungen, Bilder, Texte etc… nur bei mir liegen. Veröffentlicht auf meinem Profil ab dem Tag, an dem ich mein Konto erstellt habe. Die kommerzielle Nutzung erfordert vorher meine schriftliche Genehmigung ! Jeder kann diesen Text kopieren und einfügen in seiner persönlichen Facebook-Seite. Damit bist du unter dem Urheberrecht. Mit diesem Post lässt du Facebook wissen, dass das veröffentlichen, vervielfältigen, verbreiten, senden, oder auf irgendeine andere Weise Content aus deinem Profil streng verboten ist. Die oben genannten Artikel sind auch für Arbeitnehmer, Studenten, Agenten und / oder — anderes Personal im Dienst von Facebook. Der Inhalt von meinem Profil enthält private Informationen. Die Verletzung von meinem Privatleben wird bestraft unter Berücksichtigung des Gesetzes (UCC 1-308 1-308 1-103 und dem Statut von Rom). Alle Mitglieder sind eingeladen, einen ähnlichen Beitrag zu setzen, oder wenn du willst, kannst du diese Nachricht kopieren und einfügen. Wenn du diese Erklärung nicht mindestens einmal veröffentlichst, wirst du stillschweigend zulassen, dass deine Fotos, sowie die Informationen in deinemProfil verwendet werden dürfen. (nicht teilen. Du musst kopieren und einfügen)

 

Achte bitte darauf, dass die Geschäftsbedingungen, egal welche Plattform das ist, nicht so einfach via Statusmeldung außer Kraft gesetzt werden können! Man verzichtet komplett auf Facebook, oder man akzeptieren die Geschäftsbedingungen des Unternehmens. Nutzungsbedingungen können nicht so einfach per Statusmeldung abgelehnt werden.

 

Siehe dazu auch die Facebook-Nutzungsbedingungen an.





Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar EvaSK 2016-07-08 07:13
Vielen Dank für Deinen wertvollen Hinweis!!!

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren
Avatar Annita 2016-07-11 18:04
Ich bedanke mich auch für den Hinweis!

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren