TelekomVon der deutschen Telekom wurden Volumengrenzen bei ihren sogenannten Flatrates für DSL angekündigt. So wurde es bestätigt was das Unternehmen bereits vor einigen Wochen angedeutet hat. Ab dem 2. Mai 2013 wird bei neuen Call&Surf Verträgen mit sogenannten "integrierten Highspeed-Volumina" gearbeitet. Das bedeutet, dass ab einer bestimmten Volumen-Grenze eine Drosselung des DSLs auf 384 Kilobit pro Sekunde erfolgen wird. Dies ist zwar vorgesehen, jedoch wird dies nicht  direkt umgesetzt.



Telekom

Momentan werden nur Leistungsbeschreibungen der Verträge angepasst. Telekom - Geschäftsführer Michael Hagspihl ließ verlauten, dass die Limitierung technisch nicht vor 2016 umgesetzt wird. Der Grund für die Drosselung ist die starke Zunahme der Datenmenge. Immerhin will die Telekom den Kunden weiterhin in Zukunft das beste Netz bieten. Leider kann man immer höhere Bandbreiten nicht mit immer niedrigen Preisen finanzieren.

Dadurch werden wir Kunden mit größerem Datenaufkommen in Zukunft mehr berechnen müssen. Es sollen folgende Volumina ab dem 2. Mai 2013 in die Tarife integriert werden:

  • Tarife mit bis zu 16 Mbit/s: 75 GB
  • Tarife mit bis zu 50 Mbit/s: 200 GB
  • Tarife mit bis zu 100 Mbit/s: 300 GB
  • Tarife mit bis zu 200 Mbit/s: 400 GB

 

Quelle: Telekom in einer Pressemitteilung



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren