SamsungDie Verkaufszahlen des neuen Flaggschiff-Smartphone Galaxy S4 wurden nun bekanntgegeben. Vom Hersteller selbst ist es verkündet worden, dass das Gerät bereits über 10 Millionen Mal verkauft wurde.  Somit verkauft es sich besser als alle seine Vorgänger. Dies lässt sich auch aus dem offiziellen Samsung Tomorrow Blog entnehmen. Es wird hierbei von sogenannten "Channel Sales", also von der Abgabe in die diversen Retail-Kanäle gesprochen. Doch es ist auch nicht anzunehmen, dass sich bei Verkäufern auf Grund der hohen Nachfrage sehr große Lagerbestände bilden.



Samsung Galaxy S4

Nach Schätzungen werden Weltweit pro Sekunde ungefähr 4 Galaxy S4-Geräte verkauft. JK Shin Chef von Samsungs Sparte für Mobile Communications Produkte bedankt sich hiermit für das große Interesse der Kunden. Momentan wird es in 110 Ländern angeboten und es soll sich auf 155 Länder mit 327 verschiedenen Netzanbietern erweitern.  Eine sehr erfreuliche Nachricht wurde ebenfalls verkündet.

Wem die Farben schwarz und weiß nicht gefallen, muss sich noch bis zum Sommer gedulden, da dann vier neue Farbvarianten eingeführt werden.  So sagen wird dann tschüss "White Mist" (Weiß) und "Black Forest" (Schwarz) und Hallo "Blue Arctic" (Blau), "Red Aurora" (Rot) "Purple Mirage" (Lila) und "Brown Autumn" (Braun).

Im direkten Vergleich zu älteren Modellen verkauft sich das neue Flaggschiff viel  schneller als die Vorgänger Galaxy S3, Galaxy S2 und Galaxy S.

Quelle: Samsung Tomorrow Blog



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren