Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Google+ teilen Per E-Mail teilen Per Whatsapp teilen Weitere Informationen über diese Buttons

SkyDriveMicrosoft hat die Namensrechte an "SkyDrive" vor einem britischen Gericht verloren. Der Kläger war der TV-Gigant Sky der bei dem Namen eine hohe Verwechslungsgefahr sieht. Das Gericht sieht es fast genauso. Eine letzte Möglichkeit hat der Riese aus Redmond jedoch noch. Microsoft wird die Möglichkeit haben, ein weiteres Mal Argumente vor zutragen. Damit könnte vielleicht eine Berufung gegen das Urteil zugelassen werden.



Microsoft SkyDrive

Wenn sie jedoch verlieren, werden sie mit Sky-Eigner BSkyB eine Vereinbarung treffen müssen, sei es finanziell oder ein Wechsel des Namens. Es wird schade drum sein, da der Begriff SkyDrive mittlerweile in vielen Ohren ein bekannter Name ist. Wir werden es noch früh genug erfahren.


NetzwerkTotal empfiehlt: Das Teclast F6 Pro 13.3-Zoll Notebook mit Windows 10


Gefällt Dir der Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden.


Du kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Vielleicht interessiert Dich das auch:



Kommentar verfassen

Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel ohne Anmeldung als Gast äußern. Wir freuen uns auf Deine Kommentare und Anmerkungen. Es kann einen Augenblick dauern, bis Dein Kommentar erscheint. Mit der Nutzung der Kommentare akzeptierst du unsere Datenschutzrichtlinie.