VirtualBoxOracle hat VirtualBox in der Version 4.2.18 zum kostenlosen Download freigegeben. Mit VirtualBox hat man eine Möglichkeit zahlreiche Betriebssysteme wie Windows 98, Windows NT 4, Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003 und Windows Vista, Windows 7 und Windows 8, ebenso wie OS/2 Warp, sowie Linux-Distributionen und auch OpenBSD auf einem einzigen PC ohne Risiko virtuell zu betreiben. Mit nur einem einzigen Mausklick wechseln Sie künftig zwischen den Betriebssystemen.

VirtualBox 

Die Virtualisierungslösung Oracle VM VirtualBox bringt Vorteile und unerreichte Flexibilität beim IT-Administrieren und stellt eine ideale Alternative zu Microsofts Virtual PC und zur teuren VMWare Workstation dar. Neben der Unterstützung für Disketten, Audio, CD/DVD-ROM sowie USB bietet das Programm auch Unterstützung der Netzwerkfähigkeiten des Hostsystems für das Gastsystem.

Changelog für VirtualBox 4.2.18 (released 2013-09-06):

  • VMM: properly handle NMIs on Linux hosts with X2APIC enabled
  • VMM: fixed potential crashes with 64-bit guests on 32-bit hosts (bug #11979)
  • GUI / seamless: properly handle mouse wheel scroll Events
  • GUI, VBoxManage: when unregistering a VM, also unregister the hard disk images which are used exclusively (bug #10311)
  • GUI: prevent crashes under certain conditions on X11 Hosts
  • 3D: multiscreen fixes (incorrect mouse position, flickers)
  • 3D Support: several fixes for the Windows WDDM video driver (multiscreen, seamless)
  • Snapshots: made live snapshots work again (bug #9255)
  • Teleportation: made it work again (bug #9455)
  • VBoxManage: on snapshot take, --pause is default and --live is for doing live snapshots
  • VBoxSVC: don't crash on systems with many VLAN interfaces (Solaris hosts only)
  • Network: after the host resumes from suspend, disconnect and reconnect the virtual network cables to force renewing the DHCP leases for the guests. So far only Mac OS X hosts and Windows hosts (bug #10063)
  • NAT: on name server changes force a reconnect of the virtual network cable to notify the guest (Mac OS X hosts only)
  • Mac OS X installer: keep previously installed Extension Packs on VirtualBox upgrade
  • Linux hosts / guests: Linux 3.11 fixes (bug #12001)
  • Solaris hosts: fixed a potential kernel panic caused due to unexpected preemption due to logging
  • Windows hosts: fixed an issue with USB2 devices being inaccessible when plugged into USB3 ports
  • Linux Additions: added PCI device identifier to vboxvideo.ko fixing DRI initialization under certain conditions (bug #11957)
  • Linux Additions: fixed udev detection in the init script with Linux 3.x kernels

 

In diesem Artikel zeige ich euch, wie ihr zum Beispiel Windows 8 Consumer Preview in einer virtuellen Umgebung installieren und nutzen könnt. Der Download der aktuellen Version von Virtualbox ist auf der Homepage des Herstellers für diverse Plattformen möglich.





Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren