Windows 10 Technical Preview: das neue Startmenü in AktionMicrosoft hat in Windows 10 Technical Preview das neu Startmenü zurückgeholt. Das neue Startmenü erinnert stark an das Startmenü von Windows 7. Auch die Live-Tiles sind in dem neuen Startmenü keine Pflicht und können mit der rechten Maustaste deaktiviert bzw. gelöst werden. Außerdem kann man sich auch eine praktisch unbegrenzte Zahl von neuen Kacheln (Apps) an das neue Startmenü hinzufügen. Zum Beispiel alle wichtigen Apps aus dem Windows Store. Wie das funktioniert zeige ich weiter unten.

Um die Apps von dem Startmenü zu lösen, klickt man einfach mit der rechten Maustaste auf die Kacheln (Apps) die entfernt werden sollen und wählt im Menü "Unpin from Start" also "Lösen von Startmenü" aus.

Windows 10 Technical Preview: Apps von dem Startmenü lösen

Um zum Beispiel Apps an das Startmenü anzupinnen, klickt man mit in dem Startmenü auf "All Apps" also "Alle Apps". Als nächstes klickt man die App mit der rechten Maustaste an und wählt im Menü "Pin to Start" also "An das Startmenü anpinnen".

Windows 10 Technical Preview: Apps an das Startmenü anpinnen

Mit der rechten Maustaste kann man auch die Größe der angezeigten Apps problemlos verändern. Auch das Deinstallieren, Lösen, Anpinnen oder Live-Kacheln an- oder deaktivieren von Apps ist an der Stelle möglich.

Windows 10 Technical Preview: Größe von Apps anpassen

Ob das bei der finalen Version von Windows 10 auch so bleibt kann ich im Moment nicht sagen.

Und hier noch ein Video dazu:





Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren