Windows 10Zu Beginn des Jahres 2015 gab es eine erfreuliche Nachricht und ein gut ankommendes Feature für alle WhatsApp-User. Die Rede ist von WhatsApp-Web eine Möglichkeit, um den Online-Messenger auf diversen Geräten wie Tablets und PCs mit Hilfe des Web-Browser zu nutzen. In der Zeit kamen auch einige neue Browser/Version hinzu ebenfalls auch mit dem Update auf Windows 10.



Leider ist es nicht unter allen Browsern möglich, sein WhatsApp zu verwalten. So gibt es auch einige Probleme mit Microsoft Edge. Es gibt aber bereits Kommunikationen zwischen Microsoft Entwicklern und WhatsApp-Spezialisten, damit eine Zusammenarbeit funktionieren wird. Es stehen bisher jedoch keine Informationen bereit die verraten, wann diese Version zur Verfügung stehen wird.

 

 Windows 10: WhatsApp Web unter Microsoft Edge verwenden

 

Es gibt aber bereits jetzt schon einen kleinen Trick um WhatsApp-Web in Zusammenhang mit Edge zu nutzen.

 

So funktioniert es:

  • Öffnet zu erst euren Edge-Browser und drückt F12. Hiermit öffnet sich die Entwicklerkonsole
  • Erstellt hier mit Hilfe der Zeichenfolge im Bereich Emulationen einen neuen User Agent
  • Hier kann man zwischen Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1); AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko); Chrome/41.0.2228.0 und Safari/537.36 wählen
  • Wenn man nun einen Agent wählt, so lässt sich WhatsApp Web auch unter Edge verwenden

 

Da es sich hier nur um eine Emulation handelt, soll das Fenster der Entwicklertools nicht geschlossen werden, sondern im Hintergrund geöffnet lassen, sonst gehen die Einstellungen verloren. Der neue Edge Browser soll auch bald WhatsApp Web ohne diese Emulation unterstützen. Microsoft arbeitet bereits an der Anpassung.

 

Info: Durch die Änderung im System könnte es jedoch zu Darstellungsfehlern auf anderen Internetseiten kommen. Es muss jedem klar sein, dass es sich hierbei um einen Eingriff in das System handelt. Ich empfehle jedem User ein Backup seiner Daten zu machen. Wir von NetzwerkTotal.de übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden an eurem System.

 

Auch interessant: Microsoft Edge: Google als Standard-Suchmaschine nutzen

 

Hat dir dieser Tipp auch weitergeholfen oder kennst vielleicht noch mehr Tricks? Dann teile deine Erfahrungen gerne mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentare zu diesem Artikel

Avatar Rudolf 2015-08-04 20:09
Danke für den Beitrag.

Antworten Antworten mit Zitat Zitieren

Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren