Windows 10Viele Nutzer von Windows 10 sind mit der vorgegebenen Transparenz von Startmenü oder der Taskleiste nicht ganz zufrieden. Mit einem kleinen Registry-Eintrag lässt sich die Transparenz der Taskleiste unter Windows 10 noch etwas durchsichtiger bzw. transparenter darstellen. Dazu muss nur ein Eintrag in die Registry von Windows 10 hinzugefügt werden. In diesem Tutorial zeige ich euch wie es geht.



 

Transparenz der Taskleiste von Windows 10 erhöhen 

 

Hier ein Beispiel vor der Änderung:

 

Vorgegebene Transparenz von Windows 10

 

Und nach der Änderung:

 

Geänderte Transparenz von Windows 10

 

Um die Transparenz der Taskleiste von Windows 10 etwas zu erhöhen, muss in der Registry von Windows 10 unter dem Pfad: "HKEY_LOCAL_MACHINE\ SOFTWARE\ Microsoft\ Windows\ CurrentVersion\ Explorer\ Advanced" ein neuer DWORD-Wert (32 bit) mit dem Namen "UseOLEDTaskbarTransparency" angelegt, oder falls vorhanden mit einem Wert "1" gesetzt werden.

 

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced]
"UseOLEDTaskbarTransparency"=dword:00000001

 

Unter den "Einstellungen" -> "Personalisierung" -> "Farben" müssen alle drei Schalter auf "Ein" gesetzt werden. Der Unterschied ist sofort in der Taskleiste sichtbar.

 

Siehe auch: Windows 10: Gefilterte Suche mit Cortana - So geht's

 

Was ich allerdings nicht wirklich nachvollziehen kann, ist warum man in der Registry von Windows 10 herum fummeln muss, um so eine kleine Spielerei zu aktivieren. Es ist ein Punkt, den Microsoft als zusätzlicher Schalter anbieten könnte - oder?

 

Hat dir dieser Tipp auch weitergeholfen oder kennst vielleicht noch mehr Tricks? Dann teile deine Erfahrungen gerne mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren. 





Diesen Artikel weiterempfehlen:



InfoNetzwerkTotal Leserhilfe - Sponsert uns!
Werdet ein Sponsor von NetzwerkTotal und helft uns, die Website auf die nächste Stufe zu bringen. Bei uns im Forum könnt ihr euch Hilfe für eure Probleme holen oder anderen Usern helfen. Ihr könnt diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Eine kleine Spende/Donation, als eure Unterstützung würde uns auch sehr freuen. Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung, auch über Nutzung unseres Amazon-Partner-Links. Damit hilft ihr uns weiterhin auf nervige Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Im Namen des gesamten Teams von NetzwerkTotal bedanken wir uns für all euren Support!


Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen. Beachtet aber, dass eure Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.

Kommentar verfassen

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt!


Sicherheitscode
Aktualisieren