Windows 10Zahlreiche Webseiten berichten, dass Windows 10 nur in der 64- und 128-Bit-Variante auf den Markt kommen soll. Die 32-Bit Version des Betriebssystems wird abgeschafft und soll nicht mehr veröffentlicht werden. Das ist nur ein Gerücht welches nicht der Wahrheit entspricht. Kurz vor dem Start der Windows 10 Consumer Preview tauchte eine Botschaft von Gabriel Aul auf Twitter auf. Eine Windows 10 128-Bit Variante wird es wohl nicht geben und sowohl die 32- als auch die 64-Bit-Version des Betriebssystems bleiben bestehen.



 

Microsoft oder besser genauer gesagt Gabriel Aul hat in einem Tweet klargestellt, dass 100 Millionen 32-Bit-Systeme nun auf Windows 10 warten.

 

Eine 128-Bit-Prozessorarchitektur existiert bislang noch nicht wirklich und eine 128-Bit-Version von Windows 10 kann im Vorfeld zuerst ausgeschlossen werden. Selbst die leistungsstärksten Server sind noch weit davon entfernt.

Also Microsoft widerspricht jetzt nun allen Gerüchten: Windows 10 erscheint wie sein Vorgänger in einer 32- und 64-Bit-Variante.

 

Siehe auch: Windows 10: Consumer Preview kommt als ISO



Wenn Dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn mit Deinen Freunden!



InfoDu kannst diesen Artikel teilen und über die verschiedensten Social-Media-Kanäle unsere Beiträge weiterempfehlen. Die Redaktion freut sich auch über jede Unterstützung, auch über die Nutzung unseres Partner- oder Affiliate-Links, wie Amazon oder Gearbest. Vielen Dank!



Kommentar verfassen

Was denkst Du?
Hier kannst Du deine Meinung zum Artikel äußern. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anmerkungen. Alle Kommentare sind jeder Zeit willkommen.

Hinweis: Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Kommentar-Erweiterung arbeitet mit Cookies! Ohne aktive Cookies werden die Captchas nicht erkannt! Beachte auch, dass alle Kommentare zunächst von uns gelesen werden, bevor wir sie freischalten, um die Website vor Spam zu schützen.


Sicherheitscode
Aktualisieren